Amazon verschmilzt Prime und Lovefilm: Ihr zahlt drauf

Weg damit !14
Amazon kombiniert Prime und Lovefilm und erhöht dabei den Preis.
Amazon kombiniert Prime und Lovefilm und erhöht dabei den Preis.(© 2013 istock.com/killerbayer)

Amazon verschmilzt ab dem 26. Februar 2014 seine Dienste Prime und Lovefilm und erhöht gleichzeitig den Preis. Prime-Kunden bekommen dann Zugriff auf 500.000 Bücher und mehr als 12.000 Filme und Serienfolgen.

Prime-Kunden verspricht Amazon bei vielen Produkten eine kostenlose Express-Lieferung am nächsten Tag. Lovefilm ist als DVD- und Blu-ray Verleih per Post gestartet und umfasst inzwischen auch eine Online-Videothek. Amazon bietet nicht nur Zugriff auf Serien und Filme von Dritten, sondern ist inzwischen selbst als Produzent tätig. Zum Start des neuen Angebots steht mit "Alpha House" die erste Eigenproduktion in Deutschland zur Verfügung. In der Kindle-Leihbücherei könnt Ihr ein E-Book pro Monat ausleihen - es wird also schwierig, alle 500.000 durchzulesen.

Dafür gibt es beim Streaming der 12.000 Filme und Serienfolgen keine Begrenzung. Der jetzt Prime Instant Video genannte Dienst steht ab dem 26. Februar auch auf Spielekonsolen, Smart TVs, mobilen Endgeräten und dem Kindle Fire HD zur Verfügung.

Übernahme der Preiserhöhung für Prime aus den USA

Bisher kostet der Zugang zum kostenlosen Express-Versand bei Prime 29 Euro im Jahr, für die Video-on-Demand-Flatrate bei Lovefilm werden 6,99 Euro im Monat fällig. Das neue kombinierte Angebot kostet Euch bei Buchung bis zum 26. Februar 29 Euro im ersten Jahr. Bei späterer Buchung und ab dem zweiten Jahr werden 49 Euro fällig. Wer den Videodienst nicht nutzt, zahlt also in Zukunft für die Gratis-Lieferungen mehr. Nutzt Ihr bereits beide Dienst könnt Ihr Euch über eine Preissenkung freuen, denn statt bisher 29 Euro für Prime und 83,88 Euro für Lovefilm zahlt Ihr nur noch 49 Euro für beide zusammen. Der DVD- und Blu-ray-Verleih ist in dem Paket nicht enthalten.


Weitere Artikel zum Thema
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
2
Her damit !15Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.
Amaz­ons neuer Fire TV Stick unter­stützt Alexa
Marco Engelien2
Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.
Mit Amazons neuem Fire TV Stick könnt Ihr nicht nur Serien streamen, sondern auch Euer Smart Home steuern. Möglich macht es die Integration von Alexa.
Face­book präsen­tiert Videos aggres­si­ver und bringt sie auf den Fern­se­her
Christoph Groth6
Mit der Facebook-App könnt Ihr bald Videos schauen und gleichzeitig den Newsfeed angucken
Facebook kündigt neue Features zum Anschauen von Videos an. Gleichzeitig verspricht das Unternehmen Apps für Smart-TVs, Apple TV und Co.