iPhone 6 verkauft sich schneller als iPhone 6 Plus

Unfassbar !56
Kleines iPhone 6, große Verkaufszahlen? Vorerst scheint das zu stimmen, könnte sich aber noch ändern
Kleines iPhone 6, große Verkaufszahlen? Vorerst scheint das zu stimmen, könnte sich aber noch ändern(© 2014 CURVED)

Kaum ist das iPhone 6 erschienen, drängt sich auch schon die Frage auf: Welche Größe verkauft sich besser – die 4,7-Zoll-Variante oder das iPhone 6 Plus mit seinem 5,5-Zoll-Display? Eine vorläufige Antwort liefert MixPanel, eine Analyse-Website, die die kleinere Version deutlich vorne sieht, berichtet Tech Crunch.

MixPanel ist eine Software, mit der Entwickler diverse Statistiken über ihre Apps abrufen können, vergleichbar mit Google Analytics für Websites. Auf deren Homepage ist auch eine Statistik über die Adoption-Rate der beiden iPhone-6-Modelle zu finden, sprich: Welche Ausführung findet mehr Abnehmer. Das Gerät mit kleinerem Bildschirm liegt aktuell noch deutlich vor dem Phablet, hat aber in den letzten Stunden ebenso deutlich an Vorsprung eingebüßt.

Nur ein vorläufiges Ergebnis

Ganz verlässlich ist die Statistik freilich nicht, da sie zum einen nur eine Momentaufnahme ist und zum anderen durch bestimmte Faktoren bestimmt ein könnte, die sich später wieder relativieren. Es ist beispielsweise denkbar, dass Apple zunächst vermehrt kleinere iPhone-6-Modelle herausgibt und Plus-Käufer erst später vermehrt zum Zug kommen, zumal der Vorsprung innerhalb der letzten Stunden bereits stark eingebüßt hat. Es bleibt daher abzuwarten, wie sich die Kurven im Verlauf der nächsten Wochen ändern – bis Apple vielleicht konkrete Verkaufszahlen herausgibt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !5Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien6
Weg damit !19"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.