Android 11: Update-Übersicht – diese Handys bekommen die Aktualisierung

Welche Smartphones bekommen das Update auf Android 11 – und wann? Darüber soll diese kontinuierlich aktualisierte Übersicht Auskunft geben. Hier könnt ihr nachschauen, wie weit Samsung, Xiaomi, Huawei und Co. mit der Verteilung der Aktualisierung sind.

Ausführlich vorgestellt hat Google Android 11 bereits vor Monaten. Leider vergehen zwischen der Präsentation einer neuen Android-Version und deren Release auf einzelnen Geräten stets einige Monate. Unsere Android-11-Übersicht informiert euch darüber, welche Smartphones das Update bekommen haben oder noch bekommen werden.

Google

Google hat am 8. September 2020 damit begonnen, das Update auf Android 11 für seine Smartphones zur Verfügung zu stellen. Folgende Geräte haben die Aktualisierung inzwischen bekommen:

  • Pixel 2 (XL)
  • Pixel 3 (XL)
  • Pixel 3a (XL)
  • Pixel 4 (XL)
  • Pixel 4a

Samsung

Welche Samsung-Smartphones alle Android 11 bekommen werden, hat der Hersteller noch nicht verraten. Für einige Premium-Geräte ist aber bereits eine Beta im Umlauf, auf die gegen Jahresende jeweils eine stabile Version folgende dürfte. Kandidaten für das Update auf Android 11 sind folgende Handys:

  • Galaxy S20​ (Entwickler-Beta verfügbar)
  • Galaxy S20+​ (Entwickler-Beta verfügbar)
  • Galaxy S20 Ultra ​(Entwickler-Beta verfügbar)
  • Galaxy S10
  • Galaxy S10+
  • Galaxy S10e
  • Galaxy S10 5G
  • Galaxy S10 Lite
  • Galaxy Note 20
  • Galaxy Note 20 Ultra
  • Galaxy Note 10
  • Galaxy Note 10+
  • Galaxy Note 10 Lite
  • G​alaxy A51
  • Galaxy A50
  • Galaxy A71
  • Galaxy A70
  • Galaxy A80
  • Galaxy Fold 5G

Gut zu wissen: Bisher versorgte Samsung seine Smartphones für zwei Jahre mit großen Android-Updates. Bei neueren Modellen hat der Hersteller den Zeitraum auf drei Jahre ausgedehnt.

Huawei und Honor

Huawei und Google – ein schwieriges Thema. Die von den USA verhängten Sanktionen lassen keine sichere Prognose zu. Welche Huawei-Smartphones Android 11 bekommen werden, ist noch nicht bekannt. Die neue Benutzeroberfläche EMUI 11 basiert bis auf Weiteres auf Android 10.

Wir gehen aber davon aus, dass Android 11 mit etwas Verzögerung auch Huawei-Handys erreichen wird – höchstwahrscheinlich auf Open-Source-Basis, wie bereits der Vorgänger. Besitzer folgender Huawei-Smartphones dürfen sich berechtige Hoffnungen auf das Update machen.

  • Huawei P40 Pro
  • Huawei P40 Pro+
  • Huawei P40
  • Huawei P40 Lite
  • Huawei P40 Lite E
  • Huawei P30 Pro (New Edition)
  • Huawei P30
  • Huawei Mate 30 Pro
  • Huawei Mate 30
  • Huawei Mate 30 RS Porsche Design
  • Huawei Mate 20 Pro
  • Huawei Mate 20
  • Huawei Nova 5T
  • Huawei Mate Xs
  • Huawei P Smart 2020

Nach aktuellem Stand werden die meisten neuen Huawei-Smartphones weiterhin ohne Google-Dienste auskommen müssen. Eine der wenigen Ausnahmen ist die Huawei P30 Pro New Edition, die Zugriff auf den Play Store und andere Apps des Suchmaschinenriesen bietet.

Bei Huaweis Tochterunternehmen Honor verhält es sich ähnlich. Hier sind folgende Geräte die aussichtsreichsten Android-11-Kandidaten:

  • Honor View 30 Pro
  • Honor View 30
  • Honor 9X Pro
  • Honor 9X
  • Honor 20 Pro
  • Honor 20​
Mit uns findet ihr das Smartphone, das perfekt zu euch passt

Xiaomi

Xiaomi gilt in Sachen Android-Updates als vorbildlich. In der Regel beginnt der Hersteller früh damit, seine Smartphones zu aktualisieren. Das ist auch 2020 der Fall: Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro werden zu den ersten Geräten überhaupt zählen, die das Update auf Android 11 erhalten:

Unter anderem folgende Xiaomi-Handys sollten die Aktualisierung bekommen:

  • Xiaomi Mi 10 (Beta verfügbar)
  • Xiaomi Mi 10 Pro (Beta verfügbar)
  • Xiaomi Mi Note 10
  • Xiaomi Mi Note 10 Pro
  • Xiaomi Mi Note 10 Lite
  • Xiaomi Mi 10 Lite 5G
  • Xiaomi Mi 9
  • Xiaomi Mi 9 Pro
  • Xiaomi Mi 9 SE
  • Xiaomi Mi 9 Lite
  • Xiaomi Mi 9T
  • Xiaomi Mi 9T Pro
  • Xiaomi Mi A3
  • Xiaomi Poco F2 Pro (Beta verfügbar)
  • Xiaomi Poco X2
  • Xiaomi Poco X3
  • Xiaomi Poco M2 Pro
  • Xiaomi Poco
  • Xiaomi Redmi 10X Pro
  • Xiaomi Redmi 10X
  • Xiaomi Redmi 10X 4G
  • Xiaomi Redmi Note 9
  • Xiaomi Redmi Note 9 Pro Max
  • Xiaomi Redmi Note 9 Pro
  • Xiaomi Redmi Note 9S
  • Xiaomi Redmi 9
  • Xiaomi Redmi 9A
  • Xiaomi Redmi 9C

Xiaomi legt seine eigene Benutzeroberfläche MIUI 12 über Android 11. Beachtet allerdings, dass der Hersteller MIUI 12 teilweise auch im Paket mit Android 10 ausrollt. Mehr dazu in unserer MIUI-12-Update-Übersicht.

OnePlus

Der Hersteller rollt Android 11 in Kombination mit seiner Benutzeroberfläche OxygenOS 11 aus. Durch das Update werden OnePlus-Smartphones mit AMOLED-Display erstmals eine Always-on-Funktionalität erhalten. Folgende Geräte werden die Aktualisierung voraussichtlich erhalten:

  • Oneplus Nord
  • Oneplus 8 Pro (Beta verfügbar)
  • Oneplus 8 (Beta verfügbar)
  • OnePlus 7T
  • OnePlus 7T Pro
  • OnePlus 7 Pro
  • OnePlus 7

Oppo

Oppo hat angekündigt, noch 2020 mit dem Rollout von Android 11 zu beginnen. Über Googles Betriebssystem wird Oppos neue Benutzeroberfläche ColorOS 11 liegen. Die stabile Version soll im Dezember 2020 zunächst für das Oppo Find X2 (Pro) ausrollen. Für folgende Smartphones ist Android 11 quasi bestätigt, da sie (außerhalb der EU) eine Beta-Version bekommen werden:

  • Oppo Find X2
  • Oppo Find X2 Pro
  • Oppo Find X2 Lamborghini Edition
  • Oppo Reno 3 4G
  • Oppo Reno 3 Pro 4G
  • Oppo F17 Pro
  • Oppo Reno 4 Pro 5G
  • Oppo Reno 4 5G
  • Oppo Reno 4 Pro 4G
  • Oppo Reno 4 4G
  • Oppo F11
  • Oppo F11 Pro
  • Oppo F11 Pro Marvel's Avengers Limited Edition
  • Oppo A9
  • Oppo A92
  • Oppo A72
  • Oppo A52
  • Oppo Reno 10x Zoom
  • Oppo Reno 2
  • Oppo Reno 2F
  • Oppo Reno 2Z
  • Oppo Reno 3 Pro 5G
  • Oppo A91
  • Oppo F15
  • Oppo Reno
  • Oppo Reno Z
  • Oppo A5 2020
  • Oppo A9 2020

Nokia (HMD Global)

Nokia-Smartphones bekommen große Android-Updates normalerweise recht früh. Hersteller HMD Global bringt seine Geräte zwei Jahre lang auf den neuesten Stand und wird Android 11 daher vermutlich für folgende Nokia-Handys ausrollen:

  • Nokia 9 PureView​​​
  • Nokia 8.3 5G
  • ​Nokia 8.1​
  • Nokia 7.2
  • ​Nokia 7.1​​
  • Nokia 6.2​
  • Nokia 5.3
  • Nokia 4.2
  • Nokia 3.2
  • Nokia 1 Plus (Android Go)

Sony

Seine Premium-Geräte versorgt der japanische Hersteller zwei Jahre lang mit Android-Updates. Ob auch günstigere Sony-Handys Android 11 bekommen, ist aktuell unklar. Wir gehen davon aus, dass das Update folgende Smartphones erreicht:

  • Sony Xperia 1
  • Sony Xperia 1 II
  • Sony Xperia 5
  • Sony Xperia 10 II

Realme

Für das Flaggschiff Realme X50 Pro ist Android 11 bereits als Beta erhältlich. Aktuell sind wir uns relativ sicher, dass folgende Realme-Handys das Update erhalten:

  • Realme X50 Pro (Beta verfügbar)
  • Realme X3 Superzoom
  • Realme 6

Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4a 5G gele­akt: Schon fast ein Pixel 5
Lars Wertgen
Das Pixel 4a 5G unterstützt – der Name verrät es bereits – den 5G-Standard.
Am 30. September stellt Google das Pixel 4a 5G vor. Euch erwartet so etwas wie ein Pixel 5 Lite, wie aus einem XXL-Leak hervorgeht.
Google Pixel 5 vorab enthüllt: Dieser Leak lässt keine Fragen mehr offen
Francis Lido
Her damit22Das Google Pixel 5 sieht dem Pixel 4a (Bild) wohl ziemlich ähnlich
Kamera, Display, Preis und Co.: Kurz vor dem Launch des Google Pixel 5 nimmt ein Riesen-Leak wohl alles vorweg.
Pixel 5 und Pixel 4a 5G: Google legt sich auf einen Termin fest
Lars Wertgen
Her damit15Vom Google Pixel 4a wird es auch eine 5G-Variante geben
Noch vor Ende des Monats stellt Google zwei neue Smartphones vor: das Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G. Das hat der Hersteller offiziell bestätigt.