Bestellhotline: 0800-0210021

Android 12 offiziell: Das sind die neuen Features

Google Pixel 5
Die Pixel-Geräte dürften Android 12 vor allen anderen erhalten (© 2020 CURVED )
7
profile-picture

vor 8 Tagen von

Lars Wertgen

Google hat die erste Vorschau zu Android 12 veröffentlicht – und damit viele Features bestätigt. Wir geben euch eine Übersicht. Bis zum Release der stabilen Version dauert es allerdings noch mindestens bis in den Spätsommer.

Der Release der ersten Developer Preview hat einige neue Features bestätigt. Einige andere Funktionen bleiben zunächst Gerüchte, und erst in den nächsten Tagen wird sich herauskristallisieren, welche bisher nicht offiziell erwähnten Features auch Teil von Android 12 sind. Wir kümmern uns in diesem Artikel zunächst um die bestätigten Neuerungen:

Datenschutz im Fokus

Google will künftig eure Daten besser schützen und transparenter sein. Ihr sollt besser sehen, wo eure Daten hinwandern und den Datenfluss auf Wunsch unterbinden können. Das aus Chrome bekannte SameSite-Cookie-Verhalten will Google auch außerhalb des Browsers anwenden, sodass Drittanbieter weniger Daten von euch erhalten. Ihr seht künftig zudem, wann Kamera, Mikrofon und Ortungsdienste aktiv sind. iPhone-Nutzer dürften das iOS-Feature bereits kennen.

WLAN teilen: Neuer, leichter, besser

In Android 11 könnt ihr die Zugangsdaten eures WLAN teilen, indem andere Nutzer einen entsprechenden QR-Code von eurem Smartphone scannen. Künftig müsst ihr euer Handy nicht mehr herumreichen oder jedem zeigen. Google integriert die Option stattdessen in sein Nearby-Feature, sodass ein Tastendruck reicht.

Neue Benachrichtigungen

Google spendiert Benachrichtigungen ab Android 12 ein moderneres und benutzerfreundlicheres Design. Übergänge und Animationen sehen besser aus und ihr könnt schneller mit den Nachrichten interagieren.

Daten verschieben: Von links nach rechts

Bilder, Videos und andere Daten könnt ihr bereits verschieben. Wirklich benutzerfreundlich ist die Option allerdings nicht. Das will Google ändern und ihr sollt den sogenannten Rich Content leichter per Zwischenablage, Tastatur oder Drag & Drop verschieben können.

Google Pixel 5
Die Selfiekamera des Pixel 5 könnt ihr bald ausblenden (© 2020 CURVED )

Bye-bye JPEG

Die Tage von JPEG als komprimierendes Bildformat scheint auf Smartphones gezählt. Android 12 wird AVIF unterstützen. Das Format liefert eine deutlich bessere Qualität bei gleicher Dateigröße als JPEG beziehungsweise eine viel kleinere Dateigröße bei gleicher Bildqualität.

Zudem greift Google Apps unter die Arme, die den Videokompressionsstandard HEVC nicht unterstützen. Android 12 verfügt über einen entsprechenden Transcoder. Google fordert Entwickler dennoch dringend dazu auf, sich in ihren Apps um einen entsprechenden HEVC-Support zu kümmern.

Screenshots bearbeiten

Wenn ihr auf eurem Pixel-Handy einen Screenshot erstellt, erhaltet ihr künftig neue Optionen, um das Bild direkt zu bearbeiten und mit Text, Emojis und Stickern zu veredeln. Die Änderung dürfte für Geräte anderer Hersteller nicht wirklich neu sein, da ihre eigenen Benutzeroberflächen ein solches Feature bereits bieten.

Haptisches Feedback

Bei Spielen soll die Rückmeldung intensiver sein, zudem könnt ihr Nutzern ein bestimmtes haptisches Feedback zuweisen. Bei einem Anruf erkennt ihr bereits anhand der Vibration, wer sich gerade durchklingelt.

Weitere Funktionen in der Übersicht

  • Optimierte Gesten:  Die Gesten-Navigation ist im immersiven Vollbildmodus einfacher.
  • Flüssigeres System: Künftig will Google App-Abstürze minimieren, indem Vordergrunddienste blockiert werden.
  • Kameraloch verschwinden lassen: Auf dem Pixel 5 könnt ihr künftig die Frontkamera ausblenden, berichtet Android Police.
  • Schneller Audio-Wechsel: Ihr könnt im Media Player leichter zwischen zwei Audioquellen wechseln.

Der Zeitplan für Android 12

Bei der derzeitigen Version handelt es sich um die erste Developer Preview, dank der Entwickler Neuerungen testen können und ihres Apps für Android 12 vorbereiten und können. Frühestens Mitte April scheint die erste Beta denkbar, bevor es im August primär um Stabilität gehen wird. Der Release der finalen Version dürfte Anfang September erfolgen und zunächst für Geräte wie das Pixel 5, Pixel 4a 5G zur Verfügung stehen.

Ihr seht: Google hat noch einen langen Weg vor sich, bevor Android 12 für die Massen verfügbar ist. Dies bedeutet auch, dass einige derzeit geplante Neuerungen auch wieder aus dem System fliegen können, da sie nicht rechtzeitig die nötige Stabilität erreichen.

P40 (Neuwertig) Silber Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 (Neuwertig) + BLAU Allnet L 5 GB
mtl./24Monate: 
18,99 €
16,99
einmalig: 
0,00 €
zum shop
Reno 4Z 5G mit Oppo Enco W31 Schwarz Frontansicht 1 Deal
Oppo Reno 4Z 5G + BLAU Allnet XL 7 GB + Oppo Enco W31
mtl./24Monate: 
18,99 €
12,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema