Android 3.0 Honeycomb offiziell vorgestellt

2011 scheint das Jahr der Tablets zu werden: Nachdem auf der CES gestern schon etliche Modelle vorgestellt wurden, zeigt Google nun zum ersten Mal offiziell Android 3.0 Honeycomb, welches speziell für Tablets gefertigt wurde.

Nachdem erst vor genau zwei Monaten Android 2.3 Gingerbread präsentiert wurde, welches momentan nur auf dem Nexus S zu finden ist, präsentiert Google nun stolz eine weitere Android-Version. Android 3.0 mit dem Codenamen Honeycomb ("Honigwabe") soll ausschließlich auf Tablets zum Einsatz kommen.

In einem Youtube-Video mit dem Titel "Official Honeycomb Android 3.0 Preview CES 2011" veröffentlicht der Suchmaschinenriese aus Kalifornien dies ersten Eindrücke von Honeycomb. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Bereiche Android Tablet UI, Google E-Books, Web-Surfing, Google Mail, Multimedia und Video-Chat gelegt.

Android für Tablets optimiert

Benutzer die bereits mit Android gearbeitet haben, fällt sofort die überarbeite Oberfläche ins Auge. Diese wirkt klarer strukturiert und aufgeräumter. Google hat nicht nur an der Auflösung von Android geschraubt, sondern sich wirklich Gedanken gemacht, wie man den gewonnen Raum sinnvoll nutzen kann.

Außerdem sollen künftige Android-Tablets wohl auch mit einer Frontkamera ausgestattet werden. Die nötige Funktion zum Video-Chat per Google Talk wird im Preview jedenfalls eindrucksvoll demonstriert.

Ich als bekennender Android-Fanboy der ersten Minuten bin begeistert von Android 3.0 Honeycomb. Das Betriebssystem wirkt wie für Tablets geschaffen. Die durch die größeren Bildschirme gewonnen Pixel werden sinnvoll genutzt - vor allem das Widget-Konzept scheint auf Tablets noch ausgereifter zu wirken als bei den Android-Smartphones.