Android 4.2: Warnung vor Premium SMS und gefährlichen Apps

Android 4.2 ist zwar nur ein kleines Update, bringt jedoch einige interessante, neue Funktionen. Darunter sind auch zwei Features, die für mehr Sicherheit der User sorgen sollen. Android wird immer wieder für die mangelnde Sicherheit kritisiert, Google macht also einen wichtigen Schritt für den Schutz der Nutzer.

Geschlossene Systeme wie das beispielsweise bei iOS der Fall ist bringen in Sachen Sicherheit große Vorteile. Doch Android ist gerade wegen der Offenheit des Systems so beliebt, weil Nutzer einfach viele Möglichkeiten haben, die iOS Usern verwehrt bleiben. Allerdings birgt das auch gewisse Risiken, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Warnung vor kostspieligen SMS

Android 4.2 warnt Nutzer zukünftig vor dem Versand von kostenpflichtigen Premium SMS. Solche Kurzmitteilungen sind unter Betrügern sehr beliebt, das böse Erwachen für den Nutzer folgt erst mit der nächsten Handy-Rechnung. Bevor eine SMS an eine solche kostenpflichtige Nummer versendet wird, bekommt der Nutzer einen Hinweis und muss diesen erst bestätigen, bevor die Nachricht tatsächlich verschickt wird. Somit bleibt es in der Hand des Users, ob er kostenpflichtige SMS versenden will. Außerdem hat Google in Android 4.2 die Möglichkeit eingebaut, Abzock-Apps direkt zu melden.

Google überprüft Apps vor der Installation

Außerdem hat Google in Android 4.2 Jelly Bean eine Funktion eingebaut, die den Namen „Apps verifizieren“ trägt. Ist diese Option aktiviert, werden auch die Anwendungen und Dateien, die nicht aus dem Google Play Store kommen, vor der Installation auf Schadcore überprüft. Stellt sich dabei heraus, dass es sich um eine schadhafte App handelt, wird die Installation blockiert. So soll der Nutzer vor Malware besser geschützt werden. Anwendungen, die nur geringfügig verdächtig sind, können trotzdem installiert werden, der Nutzer muss dem aber extra zustimmen.

VPN-Verbindungen dauerhaft halten

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, eine dauerhafte VPN-Verbindung aufzubauen. Bislang muss man sich jedes Mal aufs Neue anmelden, wenn man einen verschlüsselte VPN-Verbindung aufbauen möchte. Unter Android 4.2 wird diese Verbindung automatisch hergestellt, wenn der Nutzer die Option aktiviert hat. Ohne eine VPN-Verbindung kann dann nicht auf das Internet zugegriffen werden.