Android 4.3 Jelly Bean – Neuerungen unter der Haube

Interessant ist Android 4.3 Jelly Bean daher auch vor allem für Entwickler, für die Nutzer selbst dürften die Neuerungen eher irrelevant sein. Große Neuerungen hatte man aber auch kaum erwartet, die werden wohl erst wieder mit Android 5.0 Key Lime Pie kommen.

Bessere Performance, neue Nutzerprofile für Tablets

Für den Nutzer dürfte in erster Linie die weiter verbesserte Performance interessant sein. Und auch die neuen Restricted Profiles sind eine tolle Sache, allerdings nur für Tablet-Nutzer. Seit Android 4.2 unterstützen Android Tablets mehrere User-Profile, diese Funktion wurde nun erweitert. So kann man genau festlegen, welcher Nutzer welche Rechte bekommen soll. Ein Beispiel: Eltern können so In App-Käufe in den Profilen ihrer Kinder deaktivieren. So kann das Tablet bedenkenlos an den Nachwuchs übergeben werden, ohne dass man eine böse Überraschung bei der nächsten Rechnung wegen versehentlicher (oder beabsichtigter) In App-Käufe fürchten muss.

Neue 3D-Programmierschnittstelle und verbesserte Energieeffizienz

Eine weitere Neuerung unter Android 4.3 ist die Unterstützung von OpenGL ES 3.0. Die Programmierschnittstelle für 3D-Spiele macht Android auch weiterhin für Spieler interessanter. Unterstützt wird unter der aktuellsten Version von Googles mobilem Betriebssystem auch Bluetooth Smart. Damit können Smartphone oder Tablet energieeffizient mit anderen Geräten verbunden werden, die diese Technologie ebenfalls unterstützen. Energieeffizienz ist auch das Thema beim neuen Nur-Scan-Modus für WLAN: Der Standort von Smartphone oder Tablet lässt sich damit bestimmen, auch wenn WLAN nicht permanent eingeschaltet ist.

Auch wer gerne Filme via Smartphone oder Tablet schaut, darf sich freuen. Denn Google hat neue DRM-APIs für Entwickler eingeführt, dank denen zukünftig auch kopiergeschützte Inhalte in Full HD gestreamt werden können. Bisher war das nur in der geringeren SD-Qualität möglich. Außerdem kommen ab Android 4.3 alle Android-Geräte in den Genuss der Panoramafunktion Photosphere.

Rollout von Android 4.3 beginnt in den USA

Android 4.3 Jelly Bean ist ab sofort für das Nexus 7 und das Nexus 10 sowie für das Nexus 4 und das Galaxy Nexus verfügbar. Wie gewöhnlich beginnt der Rollout jedoch in den USA, bis in Deutschland die ersten Geräte in den Genuss der neuen Android-Version kommen, wird es vermutlich noch einige Tage dauern. Das Update auf Android 4.3 für die Stock Android-Versionen des Samsung Galaxy S4 und das HTC One sollen ebenfalls in Kürze folgen.