Android 4.4.3 ist da: Das bringt das neue Update

Unfassbar !71
"Sei gegrüßt, Nutzer": Android-Version 4.4.3 hat bereits die ersten geräte erreicht
"Sei gegrüßt, Nutzer": Android-Version 4.4.3 hat bereits die ersten geräte erreicht(© 2014 CC: Flickr/Photos by Mavis)

Android 4.4.3 ist da – zumindest in den USA hat der Rollout für erste Geräte begonnen. Das Nexus 5 und Nexus 7, die Play-Editionen des Samsung Galaxy S4 und des HTC One M7 sowie einige Smartphones von Motorola erhalten das Update als erste Geräte. Doch was genau bringt die neue Version an Neuerungen oder Fehlerhebungen?

Die Marschrichtung von Android 4.4.3 ist deutlich: Das Update legt den Fokus weniger auf neue Features, sondern vielmehr auf Bugfixes. Und die Liste der Fehler, die behoben werden, ist lang. Unter anderem wird der berüchtigte Batterie-Bug gefixt, von dem nur Geräte mit Qualcomm-Prozessor betroffen sind: Greift eine App auf die Kamera zu, kann es passieren, dass der Prozess auch dann weiterläuft, wenn die App schon geschlossen wurde – eine höhere Akku-Belastung ist die Folge.

Ein Blick in das Changelog von Motorola zeigt, welche neuen Funktionen Android 4.4.3 darüber außerdem mit sich bringt: Für das Moto X gibt es eine bessere Aufnahmequalität der Kamera, was durch Verbesserungen in Sachen Belichtung und Farbe des Blitzes erreicht wird. Selfies mit der Frontkamera sollen nun auch bei schwacher Beleuchtung besser gelingen. Videoaufnahmen lassen sich jetzt per Buttondruck pausieren und wieder fortführen. Per Alert-Funktion lässt sich zudem einstellen, dass das Smartphone in bestimmten Zeitabständen Positionsdaten an bestimmte Kontakte versendet – praktisch für Eltern, die wissen möchten, wo sich die Kinder herumtreiben.

Wählen wird blau

Android 4.4.3 soll Euer Leben aber auch farbiger gestalten. War es bislang so, dass Ihr bei Kontakten ohne Foto im Telefonbuch mit einem grauen Platzhalter vorlieb nehmen musstet, zeigt die neue Android-Version bunte Bilder. Die Bildschirmtastatur hingegen zeigt sich in einem frischen Blauton. Alles zur überarbeiteten Dialer-App haben wir Euch hier zusammengefasst. Es ist zu erwarten, dass das Update in Kürze für Nexus 4 und 10 sowie für Google Experience-Geräte folgt.

Angesichts solch kleinerer Änderungen scheint auch das Update auf Android 4.5 mit neuem Design nicht mehr lange auf sich warten zu lassen. Erste Icons stehen schon zum Download bereit. Ob Google bei der Versionsnummer gleich den Schritt zu Android 5.0 macht, ist indes unklar.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !9Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.