Android 4.4.4: KitKat-Update für Motorola-Geräte

Das Motorola Moto E erhält jetzt auch in Deutschland das Update auf Android 4.4.4
Das Motorola Moto E erhält jetzt auch in Deutschland das Update auf Android 4.4.4(© 2014 CURVED)

Die Motorola-Smartphones Moto G und Moto E erhalten derzeit auch in Deutschland das Update auf Android 4.4.4 KitKat, berichtet Android Next unter Berufung auf Caschys Blog. Motorola hält sich damit an sein Versprechen, neue Android-Versionen zeitnah auf seine Geräte zu bringen.

Android 4.4.4 KitKat kommt damit nur etwa drei Wochen nach dem Release für die ersten Nexus-Geräte auf einem Dritthersteller-Smartphone an. Motorola hatte kürzlich versprochen, auch das Betriebssystem von Einsteiger-Geräten innerhalb von sechs Wochen auf den aktuellen Stand zu bringen. In Indien hatte es das OTA-Update, das Version 4.4.3 überspringt, bereits am Wochenende gegeben.

Sind die Bugs ausgemerzt?

Android 4.4.4 folgte recht rasch auf seine Vorgängerversion, die mit einigen Bugs zu kämpfen hatte. Tatsächlich brachte auch Version 4.4.4 neue Probleme – zumindest auf einigen Nexus-Geräten. Ob Motorola diese im Zuge der Anpassung an die Hardware von Moto G und Moto E beheben konnte, wird sich erst noch zeigen müssen.

Der Hersteller aus den USA legt sich nicht nur mit der raschen Aktualisierung des Betriebssystems mächtig ins Zeug, um seine Marktpräsenz auszubauen: Die Budget-Smartphones der Elektronikschmiede erhalten aktuelle Betriebssysteme, das Flaggschiff Moto X lässt sich seit Kurzem im Moto Maker persönlich gestalten und demnächst kommt auch noch die runde Smartwatch Moto 360 auf den Markt. Motorola gibt also derzeit ordentlich Gas.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
Weg damit !5LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.