Android 4.4 KitKat: Nach drei Monaten kaum gefragt

Peinlich !10
Noch gibt es für Android 4.4 wenig Grund zur Freude.
Noch gibt es für Android 4.4 wenig Grund zur Freude.(© 2014 CC: Flickr/jakemaymar)

Auch im Februar stellt Google in einer Entwickler-Statistik vor, wie stark die unterschiedlichen Versionen des Android-Betriebssystems verbreitet sind. Überraschend ist: KitKat konnte seinen Anteil kaum ausbauen. Seit Ende Oktober 2013 ist die Version 4.4 auf ersten Geräten installiert – etwa auf dem Google Nexus 5 und dem Moto G – und erreicht nach drei Monaten einen Marktanteil von nur 1,8 Prozent. Im Vergleich zur letzten Auswertung im Januar stieg der Anteil der jüngsten Firmware-Version um 0,4 Prozentpunkte.

Android 2.3 Gingerbread verliert Marktanteile

Die mittlerweile drei Jahre alte Version 2.3 Gingerbread verliert weiterhin Marktanteile, was bei dem Alter nicht verwundert: Lag die Verbreitung auf Android-Geräten im Vormonat noch bei 21,2 Prozent, reicht es aktuell nur noch für 20 Prozent. In der Gunst der Nutzer steigen konnte hingegen Jelly Bean – sowohl Android 4.2 als auch 4.1 verzeichneten zuletzt wachsende Marktanteile und erreichen aktuell 16,3 beziehungsweise 8,9 Prozent. Am weitesten verbreitet ist übrigens nach wie vor Android 4.1 Jelly Bean, das auf 35,5 Prozent aller Android-Geräte installiert ist.

Neue Modelle werden Android 4.4 KitKat weiter verbreiten

Die Auswertung der Marktanteile liefert Entwicklern von Apps einen guten Indikator dafür, welche Android-Versionen gefragt sind und für welche Versionen die Anwendungen demzufolge bereitgestellt oder gepflegt werden sollten. Das Android 4.4 KitKat bei der jüngsten Auswertung noch nicht gut abschneidet, wird aber nicht an der Qualität des Betriebssystems liegen – vielmehr liegt es daran, dass die Version für viele Flaggschiffe noch angepasst oder gerade erst veröffentlicht wird, so etwa für das HTC One.

Weitere Artikel zum Thema
HTC One (M7): Update schließt Stagefright-Lücke
Michael Keller
Supergeil !6Das HTC One (M7) war im Jahr 2013 das Vorzeigemodell des Herstellers
Das HTC One (M7) erhält ein wichtiges Sicherheitsupdate – damit soll die Lücke Stagefright geschlossen werden.
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Supergeil !10Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Moto­rola: Diese Geräte erhal­ten Android Pie
Lars Wertgen
Das Motorola Moto Z3 Play bekommt bald Android Pie
Welche Smartphones von Motorola erhalten Android Pie? Der Hersteller nennt nun die Geräte. Die Liste ist nicht kurz, dennoch fehlen einige Namen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.