Android 4.4 KitKat und das Nexus 5

Ein Bild davon twitterte dann auch Senior Vice President Sundar Pichai und verrät ganz hochoffiziell, dass die kommende Android-Version den Codenamen KitKat tragen wird. Und sie wird nicht wie ursprünglich gedacht unter der Versionsnummer 5.0 laufen, sondern Android 4.4 heißen.

Android 4.4 KitKat: Schokoriegel statt Limettenkuchen

Das war's dann also mit Key Lime Pie. Dieser Codename galt bisher als gesetzt für die kommenden Android Iteration, Google selbst hatte Hinweise darauf gegeben. Nun hat man sich in Mountain View aber wohl doch anders entschieden – Medienberichten zufolge wussten nicht einmal die meisten Google-Mitarbeiter von Android 4.4 KitKat und waren dementsprechend recht überrascht, als sie am gestrigen 3. September 2013 zur Arbeit kamen und auf dem Campus neben einem Lebkuchen-Mann und diversen anderen Leckereien den KitKat-Andy antrafen.

Noch keine konkreten Infos zu Android 4.4 KitKat

Details zur neuen Android-Version hat Google übrigens noch nicht verraten. Offen ist also sowohl, was Android 4.4. KitKat an Neuerungen mitbringen wird als auch der Termin, wann die neue Android-Version an den Start geht. Müssten wir spekulieren, so würden wir stark auf eine offizielle Vorstellung im Oktober tippen, aber das ist derzeit nicht mehr als ein Blick in die Google-Glaskugel. Inzwischen ist Android 4.4 KitKat auch auf der offiziellen Android-Website zu finden.

Versehentlich Nexus 5 gezeigt?

Fast noch interessanter als die neue Android-Version mit überraschendem Namen und überraschender Versionsnummer ist aber etwas, was in einem Teaser-Video von Google zu Android 4.4 KitKat zu sehen war: Das Video, das inzwischen leider nicht mehr öffentlich ist, zeigt wie die neue Android Statue aus lauter KitKat-Riegeln auf dem Google Campus aufgestellt wird. Und es zeigt auch ein bislang unbekanntes Smartphone mit Nexus-Schriftzug auf der Rückseite, das von einem Google-Mitarbeiter zum Fotografieren oder Filmen genutzt wird. Optisch erinnert dieses Gerät stark an das Nexus 7, von der Größe her liegt es aber näher am Nexus 4. Der Schluss liegt also nahe, dass es sich bei dem im Video versehentlich (?) gezeigten Smartphone um das Nexus 5 handelt.

LG wieder Hersteller des Nexus 5

Neben der Aufschrift Nexus ist auf dem noch unbekannten Smartphone außerdem ein LG Logo zu sehen, was nahelegt, dass LG nach dem Nexus 4 auch das Nexus 5 herstellen wird. Denkbar wäre übrigens auch eine zweite Generation des Nexus 4, so wie es beim Nexus 7 Tablet der Fall war. Medienberichten zufolge wollten sich bislang weder Google noch LG zu dem im Video gezeigten Gerät äußern. Wie bereits erwähnt hat Google das Video zwischenzeitlich auf „privat“ gesetzt, sodass man es nicht mehr ansehen kann. Die Kollegen von TheVerge.com haben es jedoch derzeit noch auf ihrer Website.