Android 4.4: Sony rollt KitKat für Xperia Z und Co. aus

Her damit !30
Android 4.4 KitKat findet sich jetzt auf drei weiteren Modellen von Sony
Android 4.4 KitKat findet sich jetzt auf drei weiteren Modellen von Sony(© 2014 CURVED)

Endlich ist das Update da: Laut einem Eintrag im Sony-Blog beginnt der Rollout von Android 4.4 KitKat für das Xperia Z, ZL, ZR sowie das Tablet Z am Mittwoch, dem 21. Mai 2014. Enthalten sind neben den allgemeinen Features von KitKat auch einige Sony-eigene Funktionen und neue Apps. Das Xperia Z Ultra, Z1 und Z1 Compact haben die neue Betriebssystem-Version bereits Ende März erhalten.

Das Update sei allerdings zunächst nur "in ausgewählten Märkten" verfügbar, wie es im Blogeintrag heißt. Welche Länder Sony genau im Visier hat, ist leider noch unbekannt. Mit einem Sony Xperia Z hatten wir hierzulande bislang noch keine Möglichkeit, die neue Version abzurufen. In jedem Falle freuen wir uns auf das Update, da es einige deutliche Änderungen mit sich bringen soll. Das äußert sich unter anderem in einer verbesserten Performance und einer überarbeiteten Benutzeroberfläche.

Änderungen an verschiedenen Sony-Apps

Sony ergänzt diese Änderungen um Updates für eigene Apps – ein neues Design und weitere Funktionen gibt es etwa beim Messenger. Veränderte Animationen beim Senden und eine erweiterte Emoji-Unterstützung sind ebenso Teil des Updates wie Anpassungen am E-Mail-Programm und der Kamera-App. Ab Juli sollen dann die nächsten Smartphones mit Android 4.4 KitKat bedacht werden, darunter das Xperia T2 Ultra, Xperia E1 sowie Xperia M2. Wenn das so weiter geht, dürfte die Meldung vom April bald hinfällig sein: Zu dem Zeitpunkt lief die KitKat-Version nur auf 5,3 Prozent aller Android-Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook X im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Huawei MateBook X ist kleiner als eine A4-Seite
Huawei hat in Berlin mit dem Matebook X einen Laptop vorgestellt, der kleiner ist als eine A4-Papierseite. Das Hands-on.
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.