Android 5.0 Lollipop: Update für Nexus 7 & Co. ab 3.11.

Her damit !89
Ab November soll das Rollout des Updates auf Android 5.0 Lollipop für die Nexus-Reihe beginnen
Ab November soll das Rollout des Updates auf Android 5.0 Lollipop für die Nexus-Reihe beginnen(© 2014 CC: Flickr/fridArikA)

Erste Updates auf Android 5.0 Lollipop: Ab November soll Googles hauseigene Nexus-Reihe mit der aktuellen Android-Version ausgestattet werden. Damit folgt Google seiner Linie, die eigenen Geräte zügig mit den neuesten Versionen des Betriebssystems zu versehen.

Am 3. November soll das Google Nexus 7 als erstes Gerät das Update auf Android 5.0 Lollipop erhalten, berichtet Android Police unter Berufung auf eine an der Entwicklung beteiligte Quelle. Dabei würden sowohl das Nexus 7 aus dem Jahr 2012 als auch das 2013er Nexus 7 mit WLAN versorgt. Außerdem soll auch dann auch das Rollout des Updates für das Google Nexus 10 beginnen. Alle Updates auf Android würden "Over the Air" (OTA) erfolgen. Die ersten Geräte mit der neuen Android-Version werden die altgedienten Tablets aber nicht sein: Ihr Nachfolger Nexus 9 erscheint am selben Tag und bringt Android 5.0 Lollipop bereits vorinstalliert mit – und macht mit seinem mächtigen 64-Bit-Chip gleich Gebrauch von den neuen Möglichkeiten der Software.

WLAN-Modelle bevorzugt

Die genannten Nexus-Geräte würden zuerst Android 5.0 Lollipop erhalten, weil es sich um WLAN-Versionen handele, heißt es in dem Bericht. Demnach müssen Eigentümer eines Nexus-Tablets mit Mobilfunk-Chip noch ein wenig länger auf Android 5.0 warten, ebenso wie die Smartphones Nexus 4 und Nexus 5. Dazu passt, dass auch Googles kommendes Top-Smartphone Nexus 6 erst im Verlauf des Novembers auf den Markt kommen soll, obwohl es gemeinsam mit dem Nexus 9 angekündigt wurde. Auch das Lollipop-Update für die älteren Nexus-Smartphones und LTE-Tablets sollte im Laufe des Novembers erfolgen. Derzeit werde noch an den System-Images und den SDKs gearbeitet.


Weitere Artikel zum Thema
Für das Galaxy X? Samsung soll noch im Mai ein dehn­ba­res Display vorstel­len
Das Galaxy X lässt sich angeblich zu einem Tablet auseinanderfalten
Samsung soll in Kürze ein flexibles Display präsentieren, das dehnbar und faltbar ist. Doch bis zum Release des Galaxy X könnte es noch dauern.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.