Android 7.0 Nougat: Google will den Wechsel von iOS anregen

Peinlich !17
Das Nexus 6P hat Android 7.0 Nougat bereits erhalten
Das Nexus 6P hat Android 7.0 Nougat bereits erhalten(© 2016 CURVED)

Wechsel von iOS leicht gemacht: Beim ersten Start von Android 7.0 Nougat erhalten ehemalige Apple-Jünger die Option, Daten direkt von einem iPhone oder iPad zu importieren, wie Android Police schreibt.

Solltet Ihr bisher etwa ein iPhone 5s benutzt haben, wollt Euch aber nun ein Nexus 6P oder ein Smartphone aus dieser Übersicht zulegen, dann will Euch Google den Umzug künftig erleichtern. Im Menü für die Wiederherstellung von Daten zeigt Android 7.0 nämlich eine neue Wahlmöglichkeit an: iOS-Geräte wie iPhone oder iPad. Tippt Ihr darauf, gelangt Ihr auf die von Google eingerichtete Seite für den Smartphone-Wechsel.

Keine allzu große Hilfe

Das ist im Wesentlichen auch schon alles, was Android 7.0 Nougat bei einem Betriebssystem-Wechsel für Euch tut. Einen Google-Account müsst Ihr danach selber anlegen, um Fotos, E-Mails und Musik über Umwege übertragen zu können. Apps lassen sich nicht direkt von iOS auf Android übertragen. Deshalb erwähnt die Seite lediglich, dass Ihr Eure Lieblings-Apps auch im Google Play Store findet. Kontakte lassen sich auch übernehmen, was allerdings einige Zusatzschritte erfordert. Seit Android Lollipop hat sich an der Methode nicht viel geändert: Zunächst müsst Ihr die Kontakte via iCloud als vCard exportieren, um sie dann wieder in Gmail zu importieren.

Mit dem Galaxy S7 geht Samsung übrigens noch einen Schritt weiter: Das Top-Modell wird mit der Smart Switch-App vorinstalliert ausgeliefert, die Euch ebenfalls den Umzug erleichtern soll. Zudem hat auch das Unternehmen aus Südkorea eine eigene Seite eingerichtet, die den Wechsel von iOS zu Android auch Schritt für Schritt erklärt. Solltet Ihr hingegen bislang ein Android-Smartphone besessen haben und beispielsweise zum iPhone 6s wechseln wollen, dann findet Ihr mit "Move to iOS" eine Umzugs-App von Apple für genau diesen Zweck.


Weitere Artikel zum Thema
Google wegen Macht­miss­brauch zu mehre­ren Milli­ar­den Strafe verur­teilt
Noch nie musste ein Konzern eine so hohe Strafe an die EU-Kommission zahlen
Die EU-Kommission geht gegen die Geschäftspraktiken von Google vor und verhängt eine Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro.
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.