Android 7.0 Nougat kommt am 22. August

Her damit !18
Android 7.0 Nougat ist so gut wie fertig.
Android 7.0 Nougat ist so gut wie fertig.(© 2016 CURVED)

Nimmt da jemand den Mund zu voll oder weiß es Telus wirklich besser? Der kanadische Mobilfunkanbieter verspricht: Android 7.0 Nougat kommt am 22. August.

Wann kommt Android 7.0 Nougat? Google selbst kommuniziert, dass das Betriebssystem-Update im Spätsommer 2016 erscheinen wird. Nach der meteorologischen Definition hätte das Unternehmen aus Mountain View noch bis zum 31. August Zeit, nach astronomischer Definition (Tag-und-Nacht-Gleiche) sogar bis zum 22. September, um das Update auf die Nexus-Geräte zu bringen. Einen genauen Zeitpunkt gibt es aber nicht – zumindest nicht von Google. Doch der kanadische Mobilfunkanbieter Telus verspricht das Update schon für 22. August.

Im firmeneigenen Forum posteten die Kanadier einen Update-Fahrplan für ausgewählte Smartphones. Dem ist nicht nur zu entnehmen, wann welches Gerät auf der Liste das Android-Sicherheits-Update erhält, sondern auch, dass das Nexus 5X und das Nexus 6P am 22. August Android 7.0 Nougat erhalten. Nun hätte man zuerst annehmen können, bei dem Post handle es sich um einen Fehler. Auf Twitter macht Telus allerdings fleißig Werbung fürs kommende Betriebssystem.

Android am 22. August scheint sicher

Man darf sogar davon ausgehen, dass sich die Kanadier im Datum nicht vertan haben, denn im Vorjahr sagte Telus schon den exakten Zeitpunkt für das Marshmallow-Update voraus. Dazu passt, dass LG das LG G5 laut Android Authority zumindest in Südkorea ebenfalls am 22. August mit einem Update versorgen will. Derzeit können sich Nutzer in Fernost für ein Preview-Programm anmelden.

Ein weiteres Argument für den 22. August ist die Tatsache, dass Android 7.0 eigentlich so gut wie fertig ist. Die finale Entwickler-Version hat Google bereits am 18. Juli verteilt. Sie enthielt keine großen Neuerungen mehr, sondern nur noch Verbesserungen. Dave Burke, der Vice President Engineering Android, schrieb im Entwickler-Blog: "Während wir uns dem öffentlich Rollout von Android 7.0 Nougat später im Sommer nähern, veröffentlichen wir heute die Developer Preview 5, den letzten Meilenstein der Preview-Serie." Das klingt nicht mehr nach allzu viel Arbeit.

Marlin und Sailfish erst im Oktober?

Es gibt aber auch einen Punkt, der gegen das Datum sprechen könnte: Bislang hat Google die Veröffentlichung einer neuen Android-Version immer mit mindestens einem neuen Nexus-Gerät zelebriert. Im Moment sieht es aber so aus, als würden Marlin und Sailfish, so die Arbeitsnamen der neuen Smartphones, erst im Oktober vorgestellt werden. Ein Event für den kommenden Montag ist zumindest nicht in Sicht. Dafür gibt es allerdings auch zwei Gründe: In den Jahren 2013 und 2014 hat Google auf eine große Vorstellung verzichtet und den Release der jeweiligen Android-Version zusammen mit neuen Nexus-Geräten nur im Blog angekündigt. Vielleicht verfährt Google einfach wieder so. Die Vorstellung 2015 wäre dann eine Ausnahme gewesen.

Den Nexus Launcher soll es exklusiv für Nexus-Geräte geben.(© 2016 CURVED)

Es könnte aber auch sein, dass Google mit den Traditionen bricht. In diesem Jahr sollen die Nexus-Geräte nämlich nicht einfach nur mit "Vanilla Android" ausgestattet sein, sondern eine Version mit Sonderfunktionen wie dem Nexus-Launcher erhalten. Vielleicht ist die Arbeit daran noch nicht abgeschlossen. Vielleicht will sich Google, und das ist wahrscheinlich, sich mit den Nexus-Geräten auch stärker auf dem Markt positionieren. Die Verbindung von tollen Software-Funktionen mit starker Hardware scheint in der Hinsicht kein Fehler zu sein – und ein großes Oktober-Event mit Knalleffekt als Antwort auf die iPhone-Präsentation auch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen5
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.