Android 9.0 Pie ist offiziell: Google stellt neues Betriebssystem vor

Her damit !5
Android 9.0: Das P steht für Pie
Android 9.0: Das P steht für Pie(© 2018 CURVED)

Google hat Android 9.0 Pie offiziell vorgestellt. Das Betriebssystem steht ab sofort zum Download für Pixel-Smartphones bereit. Weitere folgen. Welche Geräte ein Stück vom Kuchen abbekommen, lest ihr hier.

Nach Keksen spendiert Google seinen Nutzern Kuchen. Wie das Unternehmen bekannt gibt, heißt die neue Version des Smartphone-Betriebssystems schlicht Pie, also Kuchen. Anders als im Vorjahr, gab es 2018 kein extra angekündigtes Event zur Vorstellung der neuen Software. Stattdessen präsentierte Google Android 9.0 Pie ganz schlicht per Eintrag im Unternehmensblog.

Android 9.0 Pie: Neuheiten und Geräte

Schon vorab hatte das Unternehmen neue Funktionen in Vorschauversionen integriert und auf der großen Bühne im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt. Dazu gehört unter anderem eine Übersicht darüber, wie viel Zeit ihr mit welcher App verbringt. Das soll Nutzern die Augen öffnen und den Blick dafür schärfen, dass man in der Zeit, die man mit Instagram verbringt, auch andere Dinge machen kann. Eine der größten Neuheiten ist aber die neue Gestensteuerung, die sehr an Apples Betriebssystem iOS auf dem iPhone X erinnert. Alle Neuheiten haben wir hier für euch zusammengefasst.

Erste Nutzer konnten die Neuheiten übrigens mit einem kompatiblen Gerät bereits ausprobieren. Denn erstmals durften auch Besitzer eines OnePlus 6, eine Nokia 7 Plus oder eines Sony Xperia XZ2 die neue Software installieren. Das war in den Vorjahren nur Besitzern von Googles eigenen Pixel- und Nexus-Geräten vorbehalten. Auch jetzt profitiert ihr von dieser Öffnung durch Google. Denn zwar steht Android 9.0 Pie ab sofort erst einmal nur für das Pixel, (XL) und das Pixel 2 (XL) bereit, andere Geräte, etwa das Nokia 7 Plus, das Sony Xperia XZ2, das Xiaomi Mi Mix 2S und das OnePlus 6, sollen aber bis spätestens zum Herbst folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Micro­soft ist beein­druckt und will dage­gen­hal­ten
Francis Lido
Der Google-Stadia-Controller gefällt dem Xbox-Chef offenbar
Microsofts Phil Spencer soll in einer E-Mail seine Gedanken zu Google Stadia geteilt haben. Der Xbox-Chef will bald mit xCloud kontern.
Google Stadia: So schnell muss euer Inter­net für Spiele-Stre­a­ming sein
Francis Lido
Google Stadia: Der offizielle Controller ist Voraussetzung für das Spielen über Chromecast
Welche Internet-Geschwindigkeit benötigt ihr für Google Stadia? Der Chef des Spiele-Streaming-Dienstes hat es verraten.
Android: Google fragt euch bald, welchen Brow­ser ihr nutzen möch­tet
Sascha Adermann
Künftig sollen Android-Nutzer den standardmäßigen Internet-Browser frei wählen können
Google kündigt Änderungen am Betriebssystem Android an. Nutzer können Browser und Suchmaschine bald frei wählen. "Schuld" ist die EU-Kommission.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.