Android-Apps sollen im geteilten Bildschirm künftig weiterlaufen

Das neue Feature ist vor allem für faltbare Smartphones gedacht
Das neue Feature ist vor allem für faltbare Smartphones gedacht(© 2018 Samsung)

Google gibt Entwicklern von Android-Apps ein neues Tool: Ab sofort lassen sich Anwendungen für das mobile Betriebssystem Android Pie mit dem Feature "multi-resume" ausstatten. Dadurch können die Apps im Split-Screen-Modus weiterlaufen. 

Der Split-Screen-Modus erlaubt es euch, zwei Apps parallel geöffnet zu haben. Der Bildschirm "teilt" sich dabei in der Mitte und zeigt die Anwendungen je nach Ausrichtung eures Smartphones über- oder nebeneinander an. Allerdings ist dabei stets nur die App aktiv, die ihr auch verwendet. Die andere pausiert. Wie sich das in der Praxis äußert, unterscheidet sich von App zu App. Mit "multi-resume" sollen künftig alle sichtbaren Anwendungen weiterlaufen können, berichtet 9to5Google.

Nun sind die Hersteller am Zug

Entwickler können das Feature offenbar ab sofort in ihre Android-Apps integrieren. Dafür sei lediglich eine Zeile Code notwendig. Allerdings sei "multi-resume" derzeit noch auf keinem Smartphone aktiviert. Google habe allerdings angekündigt, dass die Hersteller an entsprechenden Updates für ihre Geräte arbeiten. Die nächste Android-Version könnte die Kompatibilität dann bereits herstellen.

In erster Linie sei das Feature für zukünftig erscheinende faltbare Smartphones wie das von Samsung vorgesehen. Aufgrund der größeren, faltbaren Bildfläche sind diese prädestiniert für den Split-Screen-Betrieb. Aber auch große traditionelle Smartphones und Tablets mit Android Pie dürfte "multi-resume" aufwerten.

Gerade Geräte wie das Samsung Galaxy Note 9 eignen sich gut für Multitasking. Allerdings müsste Samsung dafür nicht nur "mult-resume" aktivieren, sondern überhaupt erst einmal Android Pie für sein Top-Smartphone ausrollen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps Tipps: Sechs versteckte Funk­tio­nen, die ihr kennen soll­tet
Joerg Geiger
Sechs Tipps, die den Umgang mit Google Maps erleichtern.
Ihr glaubt ihr kennt euch aus mit Google Maps? Dann schaut euch mal diese Tipps an – die App hält einige versteckte Funktionen bereit.
Erstes Bild vom Pixel 5 XL: Probiert es Google mit einem Emoji-Design?
Lars Wertgen
Nicht meins18Google Pixel 5 XL Leak
Sieht so das Google Pixel 5 XL aus? Im Netz sind Aufnahmen aufgetaucht, auf dem das neue Smartphone zu sehen sein soll.
Android 11: Google verrät verse­hent­lich erste Neue­run­gen
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S10 zählt zu den Handys, die Android 11 erhalten
Mit welchen Neuerungen von Android 11 will uns Google begeistern? Einen ersten Fingerzeig gibt das Unternehmen selbst.