Android Auto: Google gibt Smartphone-Variante auf – das ist der Ersatz

Bislang lässt sich Android Auto auch ohne Infotainment-System nutzen. Das In-Car-System läuft nämlich auch auf Smartphones. Doch diese Variante hat keine Zukunft, wie der Suchmaschinenriese auf der Google I/O 2019 erklärte.

Künftig werde der "Google Assistant in the car" die Smartphone-Variante von Android Auto ersetzen, berichtet 9to5Google. Android Auto für Smartphones werde Google dagegen weder weiterentwickeln noch mit neuen Updates versehen. In Fahrzeugen mit Infotainment-Ausstattung wird das In-Car-System aber weiterhin zu finden sein – ab Sommer 2019 in einem neuen Design.

Fahrmodus ersetzt Android Auto

Mit "Google Assistant in the car" ist offenbar der vor Kurzem vorgestellte Fahrmodus für den digitalen Assistenten gemeint. Wie dieser funktioniert, seht ihr in dem Video über diesem Artikel. Der Fahrmodus aktiviert sich automatisch, sobald ihr euer Android-Smartphone per Bluetooth mit eurem Fahrzeug koppelt. Alternativ könnt ihr ihn auch per Sprachbefehl anschalten, indem ihr "Ok Google, lass uns fahren" sagt.

In einem personalisierten Dashboard präsentiert der Google Assistant euch dann Empfehlungen. So schlägt er euch etwa die Navigation zu einem bestimmten Ziel vor, oder ein Lied, das ihr zuletzt abgespielt habt. Außerdem weist er euch auf eingehende oder verpasste Anrufe und Textnachrichten sowie vieles mehr hin. Wenn der Assistent beispielsweise ein anstehendes Abendessen in eurem Kalender entdeckt, weist er euch den Weg zum entsprechenden Restaurant.

Bedienen könnt ihr den Google Assistant im Fahrmodus sowohl per Sprachbefehl als auch über den Touch-Screen eures Smartphones. Für Letzteres stehen euch wie bei Android Auto große, leicht erreichbare Buttons zur Verfügung. Ausrollen wird der Fahrmodus im Sommer 2019 für Android-Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel Buds 2: Steht Release der smar­ten Kopf­hö­rer endlich bevor?
Michael Keller
Google Pixel Buds Preis-Leak
Die Pixel Buds 2 stehen vor der Tür: Offenbar könnte der Release der Kopfhörer von Google noch im Frühling 2020 erfolgen.
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins14Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
Prak­tisch in Corona-Krise: Google Maps zeigt Liefer­dienste in eurer Nähe an
Lars Wertgen
Google Maps bietet während Corona-Krise ein praktisches Feature
Google Maps hat zwei neue Schaltflächen. Dank der Neuerung könnt ihr schnell und einfach herausfinden, welche Geschäfte für euch Essen zubereiten.