Android Auto: Google gibt Smartphone-Variante auf – das ist der Ersatz

Bislang lässt sich Android Auto auch ohne Infotainment-System nutzen. Das In-Car-System läuft nämlich auch auf Smartphones. Doch diese Variante hat keine Zukunft, wie der Suchmaschinenriese auf der Google I/O 2019 erklärte.

Künftig werde der "Google Assistant in the car" die Smartphone-Variante von Android Auto ersetzen, berichtet 9to5Google. Android Auto für Smartphones werde Google dagegen weder weiterentwickeln noch mit neuen Updates versehen. In Fahrzeugen mit Infotainment-Ausstattung wird das In-Car-System aber weiterhin zu finden sein – ab Sommer 2019 in einem neuen Design.

Fahrmodus ersetzt Android Auto

Mit "Google Assistant in the car" ist offenbar der vor Kurzem vorgestellte Fahrmodus für den digitalen Assistenten gemeint. Wie dieser funktioniert, seht ihr in dem Video über diesem Artikel. Der Fahrmodus aktiviert sich automatisch, sobald ihr euer Android-Smartphone per Bluetooth mit eurem Fahrzeug koppelt. Alternativ könnt ihr ihn auch per Sprachbefehl anschalten, indem ihr "Ok Google, lass uns fahren" sagt.

In einem personalisierten Dashboard präsentiert der Google Assistant euch dann Empfehlungen. So schlägt er euch etwa die Navigation zu einem bestimmten Ziel vor, oder ein Lied, das ihr zuletzt abgespielt habt. Außerdem weist er euch auf eingehende oder verpasste Anrufe und Textnachrichten sowie vieles mehr hin. Wenn der Assistent beispielsweise ein anstehendes Abendessen in eurem Kalender entdeckt, weist er euch den Weg zum entsprechenden Restaurant.

Bedienen könnt ihr den Google Assistant im Fahrmodus sowohl per Sprachbefehl als auch über den Touch-Screen eures Smartphones. Für Letzteres stehen euch wie bei Android Auto große, leicht erreichbare Buttons zur Verfügung. Ausrollen wird der Fahrmodus im Sommer 2019 für Android-Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.
Hat Huawei eine Alter­na­tive zum Google Play Store gefun­den?
Christoph Lübben
Weg damit !10Auf bereits erhältlichen Geräten wie dem Huawei P Smart (2019) ist der Google Play Store noch vorhanden
Sollte Huawei auch weiterhin keine Android-Lizenz mehr besitzen, braucht es eine Alternative zum Google Play Store: Diese könnte "Aptoide" heißen.
Smart Glas­ses: Sind Augmen­ted-Reality-Bril­len endlich alltags­taug­lich?
Benjamin Kratsch
SmartGlasses1
Der Hype um Google Glasses war schnell wieder vorbei. Doch mit dieser Art von Smart Glasses könnten Augmented-Reality-Brillen zum Trend werden.