Android Auto ohne Smartphone: So sieht die Benutzeroberfläche aus

Zum Vergleich: So sieht die Startseite von Android Auto auf dem Smartphone aus
Zum Vergleich: So sieht die Startseite von Android Auto auf dem Smartphone aus(© 2016 Google, CURVED Montage)

Im Fahrzeug bietet euch Android Auto komfortablen und sicheren Zugriff auf Nachrichten, Google Maps, Musik-Streaming und weitere Features. Aktuell müsst ihr aber noch Smartphone und Auto miteinander verbinden, um das System nutzen zu können. Bald kommen Fahrzeuge in den Handel, bei denen der Schritt entfällt. Die neue Version von Android Auto hat zudem eine andere Benutzeroberfläche.

Im Polestar 2 (im Prinzip ein Volvo V40 mit Elektromotor) wird Android Auto einsatzbereit sein, ohne dass ihr zuvor euer Smartphone mit dem Wagen verbinden müsst, berichtet The Verge. Diese native Version verzichtet offenbar auf die alten On-Screen-Navigationstasten. Stattdessen sind Icons zur Steuerung sichtbar, die auch weitere Features des Fahrzeugs ansteuern können, etwa die Klimaanlage.

Demo zum Ausprobieren

Die großen Tasten erlauben auch dem Beifahrer, etwa bei schnellen Kurvenfahrten, den richtigen Menüpunkt antippen zu können. Über einen Schnellzugriff stehen Apps wie Spotify, Kalender, Google Maps, und mehr zur Verfügung. Insgesamt sieht die Benutzeroberfläche aufgeräumt aus. Offenbar hat Google der Volvo-Tochter Polestar viel Freiraum überlassen, um Android Auto anzupassen.

Wenn ihr euch das Ganze selbst ansehen wollt, könnt ihr euch zur Testversion auf der Polestar-Webseite begeben. Die Demo könnt ihr allerdings nur über ein Smartphone und Tablet starten.

Angekündigt wurde Android Auto ohne Smartphone-Anbindung bereits im Jahr 2017 im Rahmen der Google I/O. Anschließend haben sich Volvo und Audi einen Deal gesichert, um die Technologie als erste Unternehmen in ihren Fahrzeugen zu verwenden. Polestar 2 ist ein Elektroauto und soll 2019 erscheinen. Was Audi mit Android Auto angestellt hat, ist bislang noch nicht bekannt. Klar ist: Nutzer müssen für die jeweiligen Fahrzeuge mobiles Internet buchen, wenn sie Android Auto ohne Smartphone in vollem Umfang nutzen möchten.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Maps: Dank großem Update dreht ihr euch künf­tig nicht mehr im Kreis
Lars Wertgen
Supergeil !5Das Update für Google Maps gibt es für iOS und Android
Google Maps ist um ein tolles Feature reicher: Die AR-Navigation "Live View" ist verfügbar. Sie führt euch elegant durch jede Gasse.
Android Q Beta 6: Die finale Version ist jetzt verfüg­bar
Andreas Marx
Android Q: Bald soll die finale Version kommen
Mit der sechsten Beta Version von Android Q steht nun die letzte Version vor dem finalen Rollout. Welche Neuerungen euch erwarten, erfahrt ihr hier.