Android Auto: So sieht das Design nach dem Update aus

Google hat in einem offiziellen Blog-Post angekündigt, Android Auto einen neuen Look zu verpassen. Das Redesign soll im Sommer 2019 für kompatible Fahrzeuge ausrollen. Demnach wird die neue Benutzeroberfläche auf über 400 Kfz-Modellen zur Verfügung stehen.

Nach dem Update soll euch Android Auto mehr nützliche Informationen auf einen Blick anzeigen. Außerdem sollt ihr während der Fahrt Drittanbieter-Apps einfacher nutzen können. Wie ihr euch das vorzustellen habt, seht ihr in dem Video über diesem Artikel: In der Navigationsansicht und im neuen Launcher steht euch am unteren Bildschirmrand künftig die sogenannte Navigationsleiste zur Verfügung. In dem gezeigten Beispiel lässt sich darüber Spotify bedienen.

Android Auto: 2019 wird vieles einfacher

Die Navigationsleiste trägt ihre Bezeichnung nicht ohne Grund: Außerhalb der Navigationsansicht informiert sie euch darüber, wo ihr als Nächstes abbiegen müsst. In der Praxis ist das etwa der Fall, wenn ihr eine App in der Vollbildansicht nutzt. Oder wenn ihr euch im neuen Benachrichtigungszentrum von Android Auto befindet, das ihr am Ende dieses Artikels seht.

Auch dieses hat Google im Vergleich zur Vorgängerversion vereinfacht. Auf eingegangene Textnachrichten, Anrufe und Benachrichtigungen könnt ihr künftig komfortabler zugreifen. Wie euch vermutlich bereits aufgefallen ist, spendiert Google Android Auto außerdem einen Dark Mode, der die Benutzerfläche verdunkelt.

Darüber hinaus passt sich Android Auto nach dem Update automatisch an das Display eures Infotainment-Systems an. Auf sehr breiten Bildschirmen werden sich zusätzliche Informationen ablesen lassen – etwa  weitere Streckenanweisungen. Ob euer Auto zu den unterstützen Modellen zählt, könnt ihr auf der offiziellen Webseite nachschauen. In einem Ratgeber erklären wir euch zudem, wie ihr Android Auto einrichten und nachrüsten könnt.

Das neue Benachrichtigungszentrum von Android Auto(© 2019 Google)

Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4a, Pixel 4a 5G und Pixel 5: Welches Handy ist für wen?
Sebastian Johannsen
Welches Google Pixel (im Bild das Pixel 5) ist das richtige Smartphone für euch?
Google Pixel 4a vs. Google Pixel 4a 5G vs. Google Pixel 5: Unser Vergleich zeigt die Unterschiede zwischen den Modellen auf.
Mit Handy bezah­len: So funk­tio­niert Mobile Payment
Sebastian Johannsen
Mit dem Smartphone zu bezahlen, ist für viele längst selbstverständlich
Ihr wollt kontaktlos mit eurem Handy bezahlen? Wir stellen euch Mobile-Payment-Anbieter vor und verraten, wie ihre Bezahldienste funktionieren.
Android 11: Update-Über­sicht – diese Handys bekom­men die Aktua­li­sie­rung
Francis Lido
UPDATEHer damit11Auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. steht Android 11 bereits als stabile Version zur Verfügung
Android 11 kommt – aber nicht für alle Smartphones zur selben Zeit. Lest jetzt, welche Geräte das Update erhalten haben oder noch bekommen.