Android Auto: So sieht das Design nach dem Update aus

Google hat in einem offiziellen Blog-Post angekündigt, Android Auto einen neuen Look zu verpassen. Das Redesign soll im Sommer 2019 für kompatible Fahrzeuge ausrollen. Demnach wird die neue Benutzeroberfläche auf über 400 Kfz-Modellen zur Verfügung stehen.

Nach dem Update soll euch Android Auto mehr nützliche Informationen auf einen Blick anzeigen. Außerdem sollt ihr während der Fahrt Drittanbieter-Apps einfacher nutzen können. Wie ihr euch das vorzustellen habt, seht ihr in dem Video über diesem Artikel: In der Navigationsansicht und im neuen Launcher steht euch am unteren Bildschirmrand künftig die sogenannte Navigationsleiste zur Verfügung. In dem gezeigten Beispiel lässt sich darüber Spotify bedienen.

Android Auto: 2019 wird vieles einfacher

Die Navigationsleiste trägt ihre Bezeichnung nicht ohne Grund: Außerhalb der Navigationsansicht informiert sie euch darüber, wo ihr als Nächstes abbiegen müsst. In der Praxis ist das etwa der Fall, wenn ihr eine App in der Vollbildansicht nutzt. Oder wenn ihr euch im neuen Benachrichtigungszentrum von Android Auto befindet, das ihr am Ende dieses Artikels seht.

Auch dieses hat Google im Vergleich zur Vorgängerversion vereinfacht. Auf eingegangene Textnachrichten, Anrufe und Benachrichtigungen könnt ihr künftig komfortabler zugreifen. Wie euch vermutlich bereits aufgefallen ist, spendiert Google Android Auto außerdem einen Dark Mode, der die Benutzerfläche verdunkelt.

Darüber hinaus passt sich Android Auto nach dem Update automatisch an das Display eures Infotainment-Systems an. Auf sehr breiten Bildschirmen werden sich zusätzliche Informationen ablesen lassen – etwa  weitere Streckenanweisungen. Ob euer Auto zu den unterstützen Modellen zählt, könnt ihr auf der offiziellen Webseite nachschauen. In einem Ratgeber erklären wir euch zudem, wie ihr Android Auto einrichten und nachrüsten könnt.

Das neue Benachrichtigungszentrum von Android Auto(© 2019 Google)

Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite Kamera einstel­len: So holt ihr das Beste raus
Francis Lido
Die Huawei-P30-Lite-Kamera besteht aus drei Objektiven
Wir helfen euch dabei, die Kamera des Huawei P30 Lite auszureizen. Mit den richtigen Einstellungen gelingen jedem tolle Bilder.
Huawei P30 Lite einrich­ten: So macht ihr es schnell betriebs­be­reit
Francis Lido
Die Einrichtung des Huawei P30 Lite ist in ein Paar Schritten erledigt
Nach dem Kauf müsst ihr euer Huawei P30 Lite einrichten. In unserem Ratgeber erklären wir die einzelnen Schritte.
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.