Android: Diese Einstellung verlängert die Akkulaufzeit

So sieht der Dark Mode der YouTube-App aus
So sieht der Dark Mode der YouTube-App aus(© 2018 CURVED)

Mit einer Einstellung könnt ihr die Akkulaufzeit eures Android-Smartphones verlängern: Ihr müsst den Dark Mode aktivieren. Wie sich dieser auf den Stromverbrauch auswirkt, hat Google im Rahmen einer Entwicklerkonferenz demonstriert.

Auf dem Android Dev Summit soll Google mehrere Präsentationsfolien zu diesem Thema gezeigt haben, berichtet SlashGear. Ziel sei es gewesen, Entwicklern Tipps zur Reduzierung des Akkuverbrauchs zu geben. Einer der größten Faktoren für den Stromverbauch ist erwartungsgemäß die Bildschirmhelligkeit. Zwischen Helligkeit und Strombedarf bestehe ein nahezu linearer Zusammenhang.

Strom sparen durch Dark Mode

Google hat den Stromverbrauch auch nach angezeigten Farben aufgeschlüsselt: Weiß sauge euren Akku am schnellsten leer, Blau beanspruche ihn ebenfalls stark, Grün sowie Rot eher weniger und Schwarz nahezu gar nicht. Unglücklicherweise finden sich in Googles Apps überall weiße Flächen und auch die Design-Richtlinien des Unternehmens sehen eine großzügige Verwendung der Farbe vor.

Hier kommt der Dark Mode ins Spiel, der euch in diversen Google-Apps und für einzelne Elemente von Android (Schnelleinstellungen und App-Drawer) zur Auswahl steht. Er verwandelt sämtliche weißen Flächen in dunkle. Damit ihr darauf untergebrachten Text immer noch lesen könnt, ist die Schriftfarbe im Dark Mode Weiß.

Wie viel Strom ihr durch den Dark Mode spart, hat Google am Beispiel der YouTube-App verdeutlicht: Bei einem pausierten Video und maximaler Bildschirmhelligkeit sinke der Verbrauch durch den Dark Mode um 60 Prozent. Bei einer Bildschirmhelligkeit von 50 Prozent wirkt sich der Dark Mode offenbar nicht so stark aus: In diesem Fall verbrauche euer Smartphone nur 14 Prozent weniger Strom. Je heller ihr euer Display eingestellt habt, desto nützlicher ist das Feature also.


Weitere Artikel zum Thema
Digi­ta­les Wohl­be­fin­den: Diese Android-App hilft euch beim Abschal­ten
Sascha Adermann
"Digital Wellbeing" (Foto) ähnelt "ActionDash", ist aber nur für wenige Geräte verfügbar
Eine neue Android-App kann dabei helfen, euch Details zu eurer Smartphone-Nutzung bewusst zu machen. So soll sie euer digitales Wohlbefinden steigern.
Android-Upda­tes: Diese Herstel­ler brin­gen neue Soft­ware am schnells­ten
Sascha Adermann
Samsung gehört zu den Herstellern, die Android-Updates inzwischen schneller verteilen
Viele Smartphone-Hersteller verteilen Android-Updates seit einiger Zeit schneller an die Nutzer. Aber wer macht dabei den besten Job?
Google Maps: Geschwin­dig­keits- und Blit­zer-Alarm nun weit­räu­mig verfüg­bar
Michael Keller
Google Maps kann künftig vor Radarfallen warnen
Google erweitert seinen Kartendienst um praktische Funktionen: Blitzer-Warnung und Geschwindigkeitsanzeige stehen nun vielen Nutzern zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.