Android-Fragmentierung: Android 4.x auf einem Drittel der Geräte

Aus der Grafik ist zu erkennen, dass auf gut einem Drittel aller Android-Geräte inzwischen Android in Version 4.x, also Ice Cream Sandwich oder Jelly Bean läuft. In Anbetracht der Tatsache, dass mit Ice Cream Sandwich die erste Android-Version mit einer 4er-Versionsnummer vor über einem Jahr auf den Markt kam mag das wenig erscheinen.

Gingerbread am meisten genutzte Android-Version

Nach wie vor die am meisten genutzte Version ist Android 2.3 Gingerbread mit rund 51 Prozent. Android 4.0 Ice Cream Sandwich läuft auf gut einem Viertel der Geräte (27,5 Prozent), auf Android 2.2 Froyo entfallen immerhin noch 10 Prozent und auf Android 4.1 und Android 4.2 Jelly Bean bislang lediglich 6,7 Prozent. Damit kommt Android 4.x (also Ice Cream Sandwich und Jelly Bean zusammen) auf einen Anteil von 34,2 Prozent.

Ältere Android-Versionen verlieren an Bedeutung

Im Vergleich zum Vorjahr habenBetriebssysteme, die älter sind als Android 2.3 Gingerbread deutlich verloren. Der große Anteil an Smartphones die noch mit dem inzwischen in die Jahre gekommenen Android 2.3 Gingerbread laufen ist darauf zurückzuführen, dass es für zahlreiche ältere Smartphones keine weiteren Updates noch gibt. Diese Geräte werden aber noch recht häufig verkauft – und sicherlich auch von vielen einfach auch so lange genutzt, bis sie nicht mehr funktionieren.

In die Statistik von Google fließen außerdem nur die Geräte ein, die in den zwei Wochen zwischen dem 19. November und dem 3. Dezember 2012 den Google Play Store aufgerufen haben. Außerdem gilt zu bedenken, dass im dritten Quartal 2012 rund doppelt so viele Smartphones verkauft wurden als im Vorjahresquartal.