Android: Google schafft die drei Navigationstasten wohl endgültig ab

Android-Smartphones sollen ohne On-Screen-Navigationstasten auskommen
Android-Smartphones sollen ohne On-Screen-Navigationstasten auskommen(© 2018 CURVED)

Dreieck, Kreis und Viereck könntet ihr bald nur noch auf einem PlayStation-Controller sehen. Google plant offenbar, die drei On-Screen-Tasten für Android ganz abzuschaffen, mit denen ihr durch die Benutzeroberfläche navigiert. Den Anfang macht das gerade vorgestellte Pixel 3.

Während ihr mit einem Google Pixel 2 unter Android Pie noch entscheiden könnt, ob ihr die neue Gestensteuerung oder die drei Tasten auf dem Bildschirm zur Navigation nutzt, lässt euch das Pixel 3 diese Wahl nicht mehr. Mit dem neuen Top-Smartphone von Google stehen euch für Aktionen wie "Zurück", "App-Übersicht" und "Homebutton" lediglich Wischgesten zur Verfügung. Auf kommenden Android-Smartphones anderer Hersteller wird das möglicherweise ebenso aussehen.

Smartphones mit Gestensteuerung

Auf Twitter hat Google einem Nutzer geantwortet, der nachgefragt hat, ob er die neue Navigation auf dem Pixel 3 deaktivieren kann. Der Suchmaschinenriese verneint dies und fügt hinzu, dass die Gestensteuerung "die Navigation auf allen künftigen Android-Smartphones repräsentieren wird". Demnach könnten Mobilgeräte, die mit Android Pie in den Handel kommen, auf die Option zur Nutzung der On-Screen-Navigationstasten verzichten.

Noch im August 2018 hieß es laut Android Authority aber, dass Smartphone-Hersteller die Wahl haben werden, ob sie die Gestensteuerung erzwingen oder nicht. Womöglich hat sich dieser Standpunkt also geändert – oder das Twitter-Team von Google ist nicht korrekt informiert. Verwunderlich wäre das komplette Ende der drei On-Screen-Tasten aber nicht: Apple hat sich mit dem iPhone X ebenso von der Tasten-Navigation verabschiedet und setzt auf Wischgesten. Einige Android-Hersteller wie OnePlus und Samsung haben zudem schon ihre eigene Version der Gestensteuerung entwickelt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Micro­soft ist beein­druckt und will dage­gen­hal­ten
Francis Lido
Der Google-Stadia-Controller gefällt dem Xbox-Chef offenbar
Microsofts Phil Spencer soll in einer E-Mail seine Gedanken zu Google Stadia geteilt haben. Der Xbox-Chef will bald mit xCloud kontern.
Google Stadia: So schnell muss euer Inter­net für Spiele-Stre­a­ming sein
Francis Lido
Google Stadia: Der offizielle Controller ist Voraussetzung für das Spielen über Chromecast
Welche Internet-Geschwindigkeit benötigt ihr für Google Stadia? Der Chef des Spiele-Streaming-Dienstes hat es verraten.
Android: Google fragt euch bald, welchen Brow­ser ihr nutzen möch­tet
Sascha Adermann
Künftig sollen Android-Nutzer den standardmäßigen Internet-Browser frei wählen können
Google kündigt Änderungen am Betriebssystem Android an. Nutzer können Browser und Suchmaschine bald frei wählen. "Schuld" ist die EU-Kommission.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.