Android: Ice Cream Sandwich-Nachfolger soll Jelly Bean heißen

Noch ist Android 4.0 nicht veröffentlich, doch gibt es schon erste Spekulationen um die Nachfolge-Version von Googles mobilem Betriebssystem. Jelly Bean soll es heißen, berichtet thisismynext.com, doch offiziell bestätigt wurde dieser Codename noch nicht.

Allerdings ist die Auswahl beim Buchstaben J nicht allzu groß, wie die Kollegen von thisismynext richtig feststellen. Denn man kann wohl davon ausgehen, dass Google zumindest grob der Richtung mit Süßigkeiten und Desserts treu bleiben wird, und da gibt es eben nicht wirklich viel, was mit „J“ beginnt.

Auch was die Versionsnummer anbelangt, ist noch alles offen. Bislang ist auch die Nummer 4.0 für Ice Cream Sandwich noch nicht bestätigt. Es wäre allerdings die logische Folgerung, denn Ice Cream Sandwich soll ja die beiden Versionen Gingerbread und Honeycomb wieder vereinen und eine einzige Version für Smartphones und Tablets schaffen. Für Jelly Bean wäre dann 4.1 denkbar, aber auch 5.0 könnte möglich sein.

Wie thisismynext noch berichtet, wurden einige Neuerungen, die ursprünglich für Android Ice Cream Sandwich geplant waren bereits auf die Nachfolger-Version verschoben. Um welche Neuerungen es sich dabei handelt, ist jedoch noch völlig offen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Zusammenführung des Smartphone-Betriebssystems Gingerbread und des Tablet-OS Honeycomb wie angekündigt schon mit Ice Cream Sandwich vollzogen wird. Denn darauf stützen sich viele Hoffnungen, vor allem die der Tablet-Hersteller, die vom neuen Betriebssystem viel erwarten.

Eine weitere Quelle von thisismynext berichtet jedoch, dass es auch bei Ice Cream Sandwich durchaus einige größere Änderungen an Architektur, Funktionen und am Design geben wird. Letztlich bleibt vorerst nur eines: Abwarten. Doch Ice Cream Sandwich soll ja schon im Herbst – Oktober oder November – veröffentlicht werden, das Warten sollte also nicht allzu lange andauern.