Android: ICS Updates in der Pipeline

Es ist schon über ein halbes Jahr alt, doch liegt der Marktanteil von Android 4.0 Ice Cream Sandwich immer noch ganz weit abgeschlagen bei 4,9 Prozent (Stand: Anfang Mai, Quelle: Google). Zwar konnte von April auf Mai ein deutlicher Anstieg verzeichnet werden, dennoch ist es traurig, dass kein einziger Hersteller es bislang geschafft hat, seine Geräte flächendeckend mit der aktuellsten Android-Version zu versorgen. So langsam tut sich aber was, einige Hersteller haben in den letzten Tagen ihre Roadmaps für ICS Updates bekannt gegeben. Zum jetzigen Zeitpunkt darf man wohl davon ausgehen, dass sie sich weitgehend daran halten werden – zumindest wollen wir das hoffen.

ICS-Update bei HTC bis Ende August

Bei HTC ist es eine ganze Armada an Smartphones, die in den kommenden Wochen und Monaten Android 4.0 bekommen werden. Bis Ende August soll der Update-Prozess abgeschlossen sein, zumindest für Geräte ohne Branding. Smartphones mit 512 MB oder weniger Arbeitsspeicher bleiben jedoch vom Update ausgenommen. Die meisten HTC-Modelle werden wohl im Laufe des Juni und Juli mit dem Update versorgt werden. Eine genaue Übersicht über alle Modelle und Zeiträume gibt’s auf den Support-Seiten von HTC.

Update für Motorola Razr im zweiten Quartal

Auch Motorola hat im Support-Forum den Fahrplan für die kommenden Updates bekannt gegeben. Das Motorola Razr soll Android 4.0 noch im zweiten Quartal 2012 bekommen, ebenso die WLAN-Variante des Motorola Xoom. Im Juli und August sollen das Xoom 2 und das Xoom 2 Media Edition mit Ice Cream Sandwich versorgt werden. Das Motorola Atrix hängt immer noch in der Schwebe, derzeit ist unklar, ob es das ICS Update bekommt oder nicht. Definitiv kein Update bekommen das Motoluxe und das Motorola Pro+ sowie die Modelle Defy, Defy+ und Defy Mini. Auch die älteren Modelle von Motorola wie das Milestone und das Milestone 2 bekommen kein Update.

Mit Verspätung soll das Sony Xperia S Ice Cream Sandwich bekommen. Ursprünglich hatte Sony das Update bereits für April 2012 angekündigt, doch diesen Termin konnten die Japaner nicht halten. Nach aktuellem Stand der Dinge wird das Xperia S Android 4.0 wohl gegen Ende des zweiten Quartals bekommen, also vermutlich Mitte, Ende Juni.

Auch bei den Tablets gibt es Meldungen der Hersteller zu ihren Update-Plänen. Mit etwas Verspätung bekommt das MediaPad von Huawei derzeit bereits das Android 4.0 Update. Ursprünglich war es für das erste Quartal 2012 angekündigt gewesen. Leider ist das ICS Update für das Huawei MediaPad etwas umständlich. Es gibt kein drahtloses Over the Air Update und Huawei bietet auch keine spezielle Software an, wie viele andere Hersteller das tun. Das Android 4.0 Update muss vom PC aus heruntergeladen und auf eine MicroSD-Karte gezogen werden. Dann muss man das Tablet in den Update-Modus bringen, indem man die Power-Taste lange gedrückt hält. Erst jetzt kann das Update ausgeführt werden. Huawei hat jedoch auch noch ein kleines Schmankerl für Besitzer eines MediaPad: Die Spiele Let's Golf 2 und Asphalt 6 gibt’s kostenlos, allerdings auch nur durch die relativ umständliche Installation via MicroSD-Karte.

Android 4.0 auch für Tablets in Vorbereitung

Auch für die beiden Sony Tablets, das Tablet P und das Tablet S ist das Android 4.0 Update in Vorbereitung, in den USA hat das Tablet S das Update wohl bereits erhalten. Hierzulande sollen die ICS Updates für die beiden Sony Tablets wohl bis Ende des Monats kommen. Zumindest für das Tablet S wird das Update relativ zeitnah erwartet. Beim Tablet P ist die Herausforderung für die Programmierer dank des geteilten Bildschirms wohl etwas schwieriger. Klar ist inzwischen auch, dass das Samsung Galaxy Tab 10.1N entgegen vorheriger Befürchtungen ein Update auf Android 4.0 erhalten wird. Allerdings macht Samsung noch keine Angaben, wann es so weit sein wird.