Android im Windows-Look: Bilder vom Nokia X aufgetaucht

So könnten das Nokia X und sein angepasstes Android-Betriebssystem aussehen.
So könnten das Nokia X und sein angepasstes Android-Betriebssystem aussehen. (© 2014 coolxap)

Wie frisch geleaktes Bildmaterial zeigt, lässt Nokia es kacheln: Googles Android auf dem Nokia X sieht verdammt nach Microsofts mobilem Betriebssystem aus.

Von der chinesischen Seite Coolxap stammen die Bilder, die das wahlweise Nokia Normandy oder Nokia X genannte Gerät mit aktivem Startbildschirm zeigen. Dass Nokia planen soll Android für sein Smartphone anzupassen, war schon länger bekannt. Dass sich die Finnen scheinbar so nah am Design von Windows Phone orientieren, ist dann doch überraschend. Es macht den Anschein, als habe man die Kachel-Optik von Microsofts Betriebssystem für den Startbildschirm direkt übernommen.

Geht Nokia den gleichen Weg wie Amazon?

Offiziell soll das Nokia X auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 in Barcelona (24. bis 27. Februar) vorgestellt werden. Sollten die Fotos der chinesischen Seite echt sein, hat Nokia tatsächlich viel an der Android-Benutzeroberfläche herumgebastelt. Ein wenig erinnert es daran, was Amazon mit der Android-Version auf seinen Kindle-Geräten getan hat. Dazu passt, dass die Finnen statt Google Play angeblich auch einen eigenen App-Store für das Nokia X anbieten wollen.

Mit dem Nokia X will der Hersteller wohl in Konkurrenz zu Anbietern günstiger Android-Geräte treten. So soll das 4-Zoll-Modell einen einfachen 1-GHz-Prozessor mit 512 MB RAM und eine 5-Megapixel-Kamera bekommen. Angeblich liegt der Preis für das Gerät bei unter 100 Euro. Genaues wird es dazu auf dem MWC geben.