Android L naht: Testphase für 64-Bit-Apps beginnt

Her damit !26
Entwickler können ihre Apps ab sofort auf Android L vorbereiten
Entwickler können ihre Apps ab sofort auf Android L vorbereiten(© 2014 Google+/AndroidDevelopers)

Startschuss für die App-Entwickler: Das kommende Android L hat bekanntlich auch endlich 64 Bit-Support an Bord. Noch vor dem Release hat Google nun ein 64-Bit-Emulator-Image für Entwickler veröffentlicht. Damit erhalten diese bereits jetzt die Möglichkeit, ihre Apps für das Betriebssystem anzupassen und zu optimieren.

Durch den 64-Bit-Support von Android L können hierfür entwickelte und entsprechend ausgestattete Smartphones eine bessere Performance erreichen. Ohne eine entsprechende vorherige Optimierung der Apps lässt sich dieser Vorteil jedoch nicht nutzen. Mit Googles frisch veröffentlichtem 64-Bit-Emulator-Image können Entwickler ihre Apps bereits jetzt für die neue Android-Architektur optimieren, wie Venture Beat berichtet. Dadurch ist es unter anderem möglich, mehr Arbeitsspeicher auszunutzen, was beispielsweise für besonders hardwarehungrige Spiele relevant sein könnte.

Android L: Mehr Effizienz dank 64 Bit

Ein weiterer Vorteil ist zudem die neue ART-Runtime, welche die Laufzeitumgebung Dalvik mit Android L komplett ablöst und Android-Systeme insgesamt effizienter machen sollte. So könnten Apps flüssiger laufen und auch die Akku-Laufzeit könnte von dem Umstieg auf Android L profitieren. Dank der Umstellung auf 64 Bit werden in Zukunft natürlich auch entsprechende 64-Bit-Prozessoren von Android-Systemen unterstützt, wie sie Apple bereits seit dem iPhone 5s und dem darin enthaltenen A7-Chip verwendet. Erste entsprechende Prozessoren, die in Android-Geräten den 64-Bit-Support nutzen werden, sind Nvidias Tegra K1 Denver-Chip, der im Nexus 9 verbaut sein soll, oder der Snapdragon 410 von Qualcomm.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Beta von Android Pie liefert Hinweis auf neues Samsung-Design
Lars Wertgen
Unter One UI wechselt die Uhr von rechts nach links
Samsung konnte einer Notch bisher nichts abgewinnen. Das könnte sich geändert haben, wie die neue Benutzeroberfläche des Galaxy S9 andeutet.
Google Pixel und Pixel XL bekom­men Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Lars Wertgen
Das Google Pixel ist bereits 2016 auf den Markt gekommen
Besitzer eines Google Pixel der ersten Generation mussten länger als gewohnt auf ihr monatliches Update warten. Nun rollt es endlich aus.
Googles Chro­me­cast bietet jetzt Multi­room-Unter­stüt­zung
Sascha Adermann
Fernseher mit Chromecast-Unterstützung können künftig Multiroom
Die Zuordnung zu Lautsprecher-Gruppen soll mit allen Chromecast-Generationen möglich sein. Laut Google wird das neue Feature ab sofort ausgerollt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.