Android L: Project Volta steigert Akku-Laufzeit enorm

Her damit !12
Die JobScheduler API sorgt als Teil von Project Volta für geringeren Energieverbrauch im Standby
Die JobScheduler API sorgt als Teil von Project Volta für geringeren Energieverbrauch im Standby

Dank Project Volta wird Android L die Akkulaufzeit Eures Smartphones um gut ein Drittel verlängern. Ars Technica hat die Entwickler-Beta von Googles neuem Smartphone-Betriebssystem im Batterievergleich gegen Android 4.4.4 KitKat antreten lassen und erstaunliche Resultate verzeichnet.

Der Testverlauf in Kurzform: Ein Google Nexus 5 mit fix eingestellter Bildschirmhelligkeit lud alle 15 Sekunden eine Webseite über das WLAN. Mit Android 4.4 KitKat hielt das Gerät dies 345 Minuten lang durch. Danach wurde auf dasselbe Gerät die Android L Preview-Version aufgespielt und der Vorgang nach dem Laden wiederholt: 471 Minuten Laufzeit brachte das neue Betriebssystem – eine Steigerung von 36 Prozent.

Poject Volta für mehr Lebensdauer

Project Volta umfasst eine ganze Reihe von Maßnahmen, mittels derer die Akkulaufzeit von Smartphones mit Android L verlängert werden soll. Nicht nur gibt es eine Fülle neuer Funktionen, die sowohl Nutzern, als auch App-Machern Informationen zum individuellen Energieverbrauch einzelner Funktionen liefern. Auch der sogenannte JobScheduler leistet einen wichtigen Beitrag: Jede Aktivierung des Prozessors eines Smartphones aus dem Ruhezustand für nur eine Sekunde kostet etwa zwei Minuten Standby-Laufzeit. Möchten sich Apps aber unter Android L zwischendurch aktivieren, geschieht dies mit dem JobScheduler gebündelt, nicht einzeln verteilt. Dies spart eine Menge Energie.

Apple möchte mit iOS 8 ebenfalls Strom sparen

Auch Apple hat für sein nächstes Mobil-OS sein Augenmerk auf Akkueffizienz gerichtet: Bei iOS 8 gibt es künftig ebenfalls ein Energie-Center und die Möglichkeit, Apps sogar automatisch zu deaktivieren, sollten sie zu viel Strom fressen. Das erste Testergebnis zu Googles neuen Stromspar-Features in Android L wirkt beeindruckend – ob Apple noch mehr aus iOS herausholen kann?


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.