Android L: Project Volta steigert Akku-Laufzeit enorm

Her damit !12
Die JobScheduler API sorgt als Teil von Project Volta für geringeren Energieverbrauch im Standby
Die JobScheduler API sorgt als Teil von Project Volta für geringeren Energieverbrauch im Standby

Dank Project Volta wird Android L die Akkulaufzeit Eures Smartphones um gut ein Drittel verlängern. Ars Technica hat die Entwickler-Beta von Googles neuem Smartphone-Betriebssystem im Batterievergleich gegen Android 4.4.4 KitKat antreten lassen und erstaunliche Resultate verzeichnet.

Der Testverlauf in Kurzform: Ein Google Nexus 5 mit fix eingestellter Bildschirmhelligkeit lud alle 15 Sekunden eine Webseite über das WLAN. Mit Android 4.4 KitKat hielt das Gerät dies 345 Minuten lang durch. Danach wurde auf dasselbe Gerät die Android L Preview-Version aufgespielt und der Vorgang nach dem Laden wiederholt: 471 Minuten Laufzeit brachte das neue Betriebssystem – eine Steigerung von 36 Prozent.

Poject Volta für mehr Lebensdauer

Project Volta umfasst eine ganze Reihe von Maßnahmen, mittels derer die Akkulaufzeit von Smartphones mit Android L verlängert werden soll. Nicht nur gibt es eine Fülle neuer Funktionen, die sowohl Nutzern, als auch App-Machern Informationen zum individuellen Energieverbrauch einzelner Funktionen liefern. Auch der sogenannte JobScheduler leistet einen wichtigen Beitrag: Jede Aktivierung des Prozessors eines Smartphones aus dem Ruhezustand für nur eine Sekunde kostet etwa zwei Minuten Standby-Laufzeit. Möchten sich Apps aber unter Android L zwischendurch aktivieren, geschieht dies mit dem JobScheduler gebündelt, nicht einzeln verteilt. Dies spart eine Menge Energie.

Apple möchte mit iOS 8 ebenfalls Strom sparen

Auch Apple hat für sein nächstes Mobil-OS sein Augenmerk auf Akkueffizienz gerichtet: Bei iOS 8 gibt es künftig ebenfalls ein Energie-Center und die Möglichkeit, Apps sogar automatisch zu deaktivieren, sollten sie zu viel Strom fressen. Das erste Testergebnis zu Googles neuen Stromspar-Features in Android L wirkt beeindruckend – ob Apple noch mehr aus iOS herausholen kann?


Weitere Artikel zum Thema
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Google Nexus 6P: Update soll Blue­tooth-Bug ausräu­men
Christoph Groth
Mit Android 7.1.1 Nougat hielt offenbar ein Bluetooth-Bug auf dem Nexus 6P Einzug
Fehler behoben: Google gibt bekannt, dass das Bluetooth-Problem des Nexus 6P behoben ist. Der Fix werde mit einem künftigen Update ausrollen.