Android L-Release für alle Nexus-Nummern bestätigt

Her damit !63
Auch das Nexus 10 wird ein Update auf Android L erhalten
Auch das Nexus 10 wird ein Update auf Android L erhalten(© 2014 Google Play, CURVED Montage)

Android L für fast alle Modelle der Nexus-Reihe: Google hat offiziell den Quellcode für viele Nexus-Geräte veröffentlicht. Dadurch erhalten Entwickler die Möglichkeit, eine frühe Version des Betriebssystems auf diesen Geräten zu installieren. Einzig die frühen Modelle Galaxy S und Galaxy Nexus bleiben erwartungsgemäß außen vor.

Zu den Geräten gehört beispielsweise das Nexus 7 aus dem Jahr 2013, das originale Nexus 7 von 2012 und auch das Nexus 5, berichtet TechRadar. Beim Nexus 7 sind außerdem sowohl die WiFi-Variante als auch die Version Mit Mobilfunk-Unterstützung abgedeckt. Auch der Quellcode für das Nexus 4 und das Nexus 10 sind nun öffentlich, sodass alle nummerierten Mitglieder der Nexus-Familie in naher Zukunft mit der neuen Android-Version ausgestattet sein werden. Bis der Android L-Release tatsächlich auf diesen Geräten ankommt, wird es aber vermutlich noch ein paar Monate dauern – schließlich wartet Googles nächstes großes OS-Update noch immer auf seinen offiziellen, süßen Namen.

Android L für alle Nexus-Geräte mit KitKat

Auf der Google I/O hatte der Suchmaschinenriese bereits angekündigt, dass der Quellcode für das Nexus 5 und das Nexus 7 veröffentlicht werden würde. Ein SDK für die Preview-Version von Android L gab es bereits Ende Juni. Dort war noch nicht klar gewesen, ob die etwas betagteren Geräte aus der Nexus-Reihe überhaupt in den Genuss des neuen Betriebssystems kommen würden.

Keine Informationen gibt es bisher zum Samsung Galaxy Nexus oder zum Nexus S. Die Geräte, die ab Werk mit Ice Cream Sandwich und Gingerbread ausgestattet waren, werden wohl bei der aktuellen Android L-Welle leer ausgehen – schließlich laufen beide bis heute nicht mit Android KitKat, sondern sind bei dessen Vorversion Jelly Bean stehengeblieben.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge1
Her damit !13Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
2
Her damit !12So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.