Android L wird endlich auch USB Audio-Out unterstützen

Her damit !20
Android L wird es in Zukunft ermöglichen, Smartphones und Tablets mit professionellen Audiogeräten zu verbinden
Android L wird es in Zukunft ermöglichen, Smartphones und Tablets mit professionellen Audiogeräten zu verbinden(© 2014 CC: Flickr/nickmickolas)

Nach einer geschätzten Ewigkeit wird die nächste Version von Android endlich auch den USB-Port zur Ausgabe eines Audiosignals nutzen können. Wie Android Police berichtet, wurde dies nicht nur auf Googles I/O bestätigt, sondern auch das Ticket im Entwicklerforum, in dem um dieses Feature gebeten wurde, ist endlich geschlossen worden.

HiFi-Freunde und -Bastler haben einen Grund mehr, sich auf Android L zu freuen: Mit der nachgereichten Unterstützung von USB Audio-Out wird es nämlich ermöglicht, das rohe digitale Audiosignal über den Micro-USB-Port des Smartphones auszugeben. Für diejenigen, die sich damit noch nie beschäftigt haben, klingt dies nun erst einmal nach einem völlig sinnlosen Unterfangen, doch wird wohl einiges klarer, wenn man bedenkt, in was für Geräte das Audiosignal weitergeleitet werden könnte.

USB Audio-Out ermöglicht Anschluss von Aufnahme- und DJ-Equipment

Zum Beispiel ließe sich mit dem neuen USB Audio-Out-Support ein Aufnahmegerät ankoppeln, das die Tonausgabe direkt speichert. Angeschlossen an einem DJ-Pult könnte das Smartphone als Signalquelle dienen, dessen Inhalte nun direkt verstärkt und bearbeitet werden dürfen. Gekoppelt an einen guten tragbaren Digital-Analog-Konverter kann das Sound-Signal, das letztendlich im Kopfhörer ankommt so auch deutlich in seiner Klangqualität gesteigert werden.

Bisher war nur die analoge Ausgabe über den Klinkenstecker möglich und wer ein Smartphone mit professioneller Audio-Technik verbinden wollte, der musste fast zwingend zum iPhone greifen. Mit Android L wird sich dies nun ändern und wahrscheinlich auch den einen oder anderen Entwickler von Android-Apps inspirieren.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus erhal­ten Sicher­heitspdate für Okto­ber
Christoph Lübben
Das Update schließt mehrere Sicherheitslücken auf dem Galaxy S8
In den ersten Regionen erreicht das Sicherheitsupdate für Oktober 2017 das Galaxy S8 und das S8 Plus. Offenbar ist die Aktualisierung größer.