Android M soll Akkuverbrauch und RAM-Performance optimieren

Her damit12
Mit Android M soll sich Google wieder einmal Energiesparen auf die Fahne schreiben
Mit Android M soll sich Google wieder einmal Energiesparen auf die Fahne schreiben(© 2015 CC: Flickr/Jonathan Steffens)

Die diesjährige Google I/O steht unmittelbar vor der Tür und erwartet wird nicht weniger als die offizielle Ankündigung von Android M. Gerüchten zufolge soll das Update bereits im August ausrollen und seinen Fokus abermals auf die Optimierung der Akku-Laufzeit richten.

Im Sinne des Energiesparens unter Android M soll auch die RAM-Nutzung optimiert – sprich: so gut es geht reduziert – werden, berichtet Android Police unter Berufung auf in der Vergangenheit bereits zuverlässige Insider-Quellen. Auch der Zugriff auf die Ortungsdienste Eures Smartphones soll nach Möglichkeit reduziert werden. Der Bericht geht davon aus, dass diese Optimierungen vor allem Googles Play Service-Paket betreffen dürften. Dieses ist nicht nur auf den hauseigenen Nexus-Geräten, sondern allen Android-Smartphones oft an der Spitze der Energieverbrauchsliste zu finden.

Früher Nachfolger für Android Lollipop und Project Volta

Bei der Google I/O vor einem Jahr verschrieb Google sich und seinem damals noch als Android L angekündigten Lollipop-Update einen Energiesparkurs und gab diesem mit "Project Volta" sogar einen recht klangvollen Namen. Ob auch Android M wieder unter dieser Flagge segeln wird, ist nicht bekannt – so wie generell unklar ist, unter welchem süßen Namen Google seine kommende Betriebssystemgeneration führen wird. Intern soll Android M aktuell unter Macadamia Nut Cookie laufen.

Weiter heißt es in dem Bericht, Google wolle wie im letzten Jahr eine Preview-Version seines Updates an Entwickler verteilen, ehe Android M nach ausgiebigen Tests offiziell ausgerollt wird. Der angepeilte Release-Termin für die fertige Version soll im August liegen. Das wäre durchaus früh, wenn es denn klappen sollte – Android Lollipop wird seit November 2014 ausgerollt und erreicht peu à peu immer mehr Smartphones und Tablets.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
Samsung Galaxy S20: Bald könnt ihr Android 11 und One UI 3.0 auspro­bie­ren
Francis Lido
Her damit11Auf der Galaxy-S20-Serie
In Samsungs Heimatmarkt bekommt das Galaxy S20 derzeit die Beta zu Android 11 und One UI 3.0. Auch in Deutschland könnt ihr beides bald testen.
iPhone 12: Die besten Alter­na­ti­ven für Apple-Muffel
Francis Lido
Gefällt mir27Auch das Xiaomi Mi 10 ist eine iPhone-Alternative. Einen großen Anteil daran hat die Benutzeroberfläche MIUI 12
Keine Lust auf das iPhone 12? Wir haben die besten Alternativen von Samsung, Xiaomi, Huawei und Google für euch herausgesucht.