Android Marshmallow nun auf 13 Prozent der Geräte angekommen

Die Verbreitung von Android Marshmallow scheint langsam Fahrt aufzunehmen
Die Verbreitung von Android Marshmallow scheint langsam Fahrt aufzunehmen(© 2015 Android, CURVED Montage)

Die Verbreitung von Android Marshmallow steigt langsam, aber stetig: Genau 13,3 Prozent aller Android-Smartphones laufen Mitte Juli 2016 mit dem aktuellen Betriebssystem. Das geht laut PhoneDog aus den aktuellen Zahlen hervor, die Google zum eigenen Mobile-OS monatlich veröffentlicht.

Im Vormonat betrug der Anteil von Android Marshmallow noch 10,1 Prozent, die Verbreitung der Software ist im Juli also um 3,2 Prozent gestiegen. An die Vorgänger kommt die aktuelle Version aber immer noch nicht annähernd heran: Lollipop 5.0 und 5.1 kommen zusammen auf 35,1 Prozent und machen den Löwenanteil aus, während Android 4.4 KitKat auf Platz 2 bei 30,1 Prozent liegt.

Android 7.0 Nougat schon in den Startlöchern

Mit 0,1 Prozent ist das antiquierte Android 2.2 Froyo das Schlusslicht der aufgeführten Versionen. Im Vergleich zu Mai läuft Android Marshmallow nun aber auf fast doppelt so vielen Smartphones: Damals lag der Wert noch bei 7,5 Prozent. Wie es scheint, nimmt die Verbreitung so langsam an Fahrt auf. Bislang hat offenbar vor allem die Update-Politik der Hersteller Googles Plänen für eine schnelle Verbreitung einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Sollte Euer Gerät bislang noch Lollipop oder eine ältere Version installiert haben, dann seht Ihr hier, welche Smartphones das Update auf Android Marshmallow bekommen sollen. Im Sommer 2016 soll dann bereits der Nachfolger Android 7.0 Nougat erscheinen. Bleibt zu hoffen, dass Samsung, HTC, LG, Sony und Co. da noch hinterherkommen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Tab Active 2: So sieht ein Tablet für Bauar­bei­ter aus
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Tab Active 2: ein Tablet für die Industrie
Samsung hat das Galaxy Tab Active 2 offiziell vorgestellt. Das Tablet sei sowohl von der Hard- als auch von der Software her für Arbeiter optimiert.
HTC U11 Plus: So soll es sich vom U11 unter­schei­den
Francis Lido
So soll das HTC U11 Plus aussehen
Ein Leak verrät wohl die technischen Spezifikationen des HTC U11 Plus. Vom Standardmodell soll es sich etwa durch ein größeres Display unterscheiden.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller1
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.