Android Messages: So will euch Google vor Spam schützen

Googles Messages-App erhält aktuell wieder mehr Aufmerksamkeit
Googles Messages-App erhält aktuell wieder mehr Aufmerksamkeit(© 2018 CURVED)

Google spendiert Android Messages ein Update: Schon bald soll es eine neue Version für die Chat-App geben, die vor allem im Hintergrund Neuerungen mitbringt. Eine wichtige Funktion ist sicherlich der verbesserte Schutz vor Spam.

Für die Benutzeroberfläche wird es mit Version 3.9 von Android Messages vermutlich keine großen Änderungen geben, berichtet Android Police. Dafür soll euch die App nach dem Update besser vor Spam bewahren. Offenbar gibt es künftig einen speziellen Knopf, um den automatischen Spam-Schutz ein- oder auszuschalten. Fraglich sei allerdings, wie effektiv dieses Feature ist und ob es von Spammern ausgehebelt werden kann.

Bilder und Co. direkt speichern

Die einzige deutlich sichtbare Neuerung in Android Messages betrifft offenbar Anhänge. Wenn ihr mit Version 3.8 ein angehängtes Foto gedrückt haltet, erscheint an oberster Stelle ein Icon, um das Bild direkt teilen zu können. Mit Version 3.9 liegt der Fokus auf Speichern. Nach dem Update wird hier ein Disketten-Symbol angezeigt, um die Datei einfach sichern zu können.

Erst kürzlich hat sich Google zur Zukunft seiner Kommunikations-Apps geäußert. Während der Messenger Allo eingestellt wird, soll Messages weitergeführt werden. Die Hangouts-Apps "Chat" und "Meet" bleiben ebenfalls. Beide Anwendungen sollen sich künftig eher an Geschäftskunden richten. Für Messages hatte Google im Sommer 2018 ein Update veröffentlicht, mit dem das Material Design überarbeitet werden sollte. Google zog die Aktualisierung allerdings nur kurz nach der Veröffentlichung zurück.


Weitere Artikel zum Thema
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.
Hat Huawei eine Alter­na­tive zum Google Play Store gefun­den?
Christoph Lübben
Weg damit !8Auf bereits erhältlichen Geräten wie dem Huawei P Smart (2019) ist der Google Play Store noch vorhanden
Sollte Huawei auch weiterhin keine Android-Lizenz mehr besitzen, braucht es eine Alternative zum Google Play Store: Diese könnte "Aptoide" heißen.
Smart Glas­ses: Sind Augmen­ted-Reality-Bril­len endlich alltags­taug­lich?
Benjamin Kratsch
SmartGlasses1
Der Hype um Google Glasses war schnell wieder vorbei. Doch mit dieser Art von Smart Glasses könnten Augmented-Reality-Brillen zum Trend werden.