Android Messages: So will euch Google vor Spam schützen

Googles Messages-App erhält aktuell wieder mehr Aufmerksamkeit
Googles Messages-App erhält aktuell wieder mehr Aufmerksamkeit(© 2018 CURVED)

Google spendiert Android Messages ein Update: Schon bald soll es eine neue Version für die Chat-App geben, die vor allem im Hintergrund Neuerungen mitbringt. Eine wichtige Funktion ist sicherlich der verbesserte Schutz vor Spam.

Für die Benutzeroberfläche wird es mit Version 3.9 von Android Messages vermutlich keine großen Änderungen geben, berichtet Android Police. Dafür soll euch die App nach dem Update besser vor Spam bewahren. Offenbar gibt es künftig einen speziellen Knopf, um den automatischen Spam-Schutz ein- oder auszuschalten. Fraglich sei allerdings, wie effektiv dieses Feature ist und ob es von Spammern ausgehebelt werden kann.

Bilder und Co. direkt speichern

Die einzige deutlich sichtbare Neuerung in Android Messages betrifft offenbar Anhänge. Wenn ihr mit Version 3.8 ein angehängtes Foto gedrückt haltet, erscheint an oberster Stelle ein Icon, um das Bild direkt teilen zu können. Mit Version 3.9 liegt der Fokus auf Speichern. Nach dem Update wird hier ein Disketten-Symbol angezeigt, um die Datei einfach sichern zu können.

Erst kürzlich hat sich Google zur Zukunft seiner Kommunikations-Apps geäußert. Während der Messenger Allo eingestellt wird, soll Messages weitergeführt werden. Die Hangouts-Apps "Chat" und "Meet" bleiben ebenfalls. Beide Anwendungen sollen sich künftig eher an Geschäftskunden richten. Für Messages hatte Google im Sommer 2018 ein Update veröffentlicht, mit dem das Material Design überarbeitet werden sollte. Google zog die Aktualisierung allerdings nur kurz nach der Veröffentlichung zurück.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Maps: Dank großem Update dreht ihr euch künf­tig nicht mehr im Kreis
Lars Wertgen
Supergeil !5Das Update für Google Maps gibt es für iOS und Android
Google Maps ist um ein tolles Feature reicher: Die AR-Navigation "Live View" ist verfügbar. Sie führt euch elegant durch jede Gasse.