Android N ohne Umwege: Google startet Android Beta Program

Die Zeiten, in denen man eine Android-Preview aufs Smartphone flashen und damit alle Daten löschen musste, sind vorbei. Ab sofort gibt es Beta-Versionen als Update.

Gute Nachrichten für alle Nexus-Besitzer: Wenn Ihr Euch die Preview von Android N installieren wollt, müsst Ihr nun kein Factory Image mehr bei Google herunterladen und auf Euer Smartphone flashen. Bei dem Vorgang wäre Euer Smartphone zurückgesetzt und der Speicher damit komplett gelöscht worden. Stattdessen könnt Ihr Euch die Vorschau als "Over the Air"-Update direkt auf Euer Gerät herunterladen und wie ein normales Betriebssystem-Update installieren.

Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist Euch mit einem Google-Konto beim neuen Android Beta Program anzumelden und ein kompatibles Nexus-Gerät auszuwählen, das mit dem gekoppelt ist. Seid Ihr im Beta-Programm erhaltet Ihr alle vier bis sechs Wochen Updates fürs System. Auch nach der Veröffentlichung der finalen Android-N-Fassung im Sommer könnt Ihr im Beta-Programm bleiben und Previews der nachfolgenden Versionen bekommen.

Installation mit Vorsicht genießen

Google gibt allerdings zu bedenken, dass es sich bei den Beta-Versionen um Software für Entwickler handelt, die alles andere als fertig ist. Ihr solltet Android N also nicht als reguläres Betriebssystem benutzen. Die Software kann schließlich noch Fehler enthalten, die Euer Gerät außer Gefecht setzen können. Wer sich die Preview dennoch installiert, tut dies also auf eigene Gefahr.


Weitere Artikel zum Thema
Android Q lässt Mobil­funkan­bie­ter eure SIM-Karte einfa­cher blockie­ren
Sascha Adermann
Unter Android Q können Netzbetreiber den zweiten SIM-Slot künftig abhängig von der ersten SIM sperren
Mit Android Q können Netzbetreiber wohl genau festlegen, welche Anbieter sie auf "ihren" Geräten zulassen. Unerlaubte SIM-Karten können sie blocken.
Digi­ta­les Wohl­be­fin­den: Diese Android-App hilft euch beim Abschal­ten
Sascha Adermann
"Digital Wellbeing" (Foto) ähnelt "ActionDash", ist aber nur für wenige Geräte verfügbar
Eine neue Android-App kann dabei helfen, euch Details zu eurer Smartphone-Nutzung bewusst zu machen. So soll sie euer digitales Wohlbefinden steigern.
Android-Upda­tes: Diese Herstel­ler brin­gen neue Soft­ware am schnells­ten
Sascha Adermann
Samsung gehört zu den Herstellern, die Android-Updates inzwischen schneller verteilen
Viele Smartphone-Hersteller verteilen Android-Updates seit einiger Zeit schneller an die Nutzer. Aber wer macht dabei den besten Job?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.