Android One: Billig-Smartphones von Google angekündigt

Geräte auf Basis von Android One sollen für unter 100 Dollar eine Dual-SIM-Funktion und ein Radio bieten
Geräte auf Basis von Android One sollen für unter 100 Dollar eine Dual-SIM-Funktion und ein Radio bieten(© 2014 Bildschirmfoto/Livestream Google I/O)

Android-Smartphones für eine Milliarde Menschen? Google hat auf seiner I/O mit Android One eine Plattform vorgestellt, die verschiedene Hersteller in Zukunft als Basis für die Produktion besonders günstiger Smartphones nutzen sollen. Diese sollen für unter 100 Dollar erhältlich sein.

Gleichzeitig hat Google die Ausstattung präsentiert, die alle Smartphones der Reihe Android One gemeinsam haben sollen, berichtet ZDNet. Dazu gehört beispielsweise ein Display mit der Diagonalen von 4,5 Zoll und ein SD-Karten-Slot. Außerdem sollen die Budget-Smartphones eine Dual-SIM-Funktion sowie ein Radio erhalten.

Android One soll für alle Geräte zeitnahe Updates gewährleisten

Android One ist als Basis-Plattform konzipiert, sodass Hersteller auch eigene Anwendungen auf den Smartphones vorinstallieren können. Trotzdem hat Google zugesagt, dass Updates für das Betriebssystem Android auf allen Geräten der Plattform zeitnah erfolgen sollen. Damit will sich das Unternehmen einem der Probleme von Android stellen, das viele Nutzer seit Langem stört: den langen Wartezeiten auf Updates für das Betriebssystem. Schnell und regelmäßig erscheinen diese nämlich bisher nur für die Nexus-Smartphones und -Tablets von Google selbst oder auch die wenigen Google Play Editionen der Geräte anderer Hersteller.

Google will das Modell Android One zunächst in Indien starten – nach und nach sollen dann auch andere Länder folgen. Insgesamt strebt Google für Android One eine beeindruckende Nutzerzahl von einer Milliarde Menschen an.

Weitere Artikel zum Thema
Nexus 5x, 6P und Pixel C: Sicher­heits­up­date für März rollt aus
Daniel Lüders
Her damit !8Außer für das Nexus 6P und das Nexus 5x (rechts) gibt es auch ein Update für weitere Google-Geräte
Das monatliche Sicherheits-Update ist da: Die Geräte Nexus 6P, Nexus 5x und Pixel C, sowie weitere Nexus-Modelle erhalten eine Android-Aktualisierung.
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Supergeil !10Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Nexus 6P-Nach­fol­ger in Sicht: Huawei sichert sich Produkt­na­men
Christoph Groth
Her damit !6Das Nexus 6P von Huawei besitzt einen Fingerabdrucksensor
Der Nachfolger des Nexus 6P kommt womöglich von Huawei. Darauf weist ein Antrag auf die Namensrechte für "Huawei 7P" hin.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.