Android Oreo: WhatsApp führt Bild-in-Bild-Funktion für Videoanrufe ein

Zwei WhatsApp-Funktionen wurden erweitert
Zwei WhatsApp-Funktionen wurden erweitert(© 2017 CURVED)

Neue Videoanrufe und erweiterte Statusnachrichten: WhatsApp hat seinen Messenger mit zwei überarbeiteten Features ausgestattet. Eine Neuerung steht allerdings nur Nutzern zur Verfügung, die Android Oreo verwenden.

WhatsApp hat seinen gleichnamigen Messenger aktualisiert und zwei wesentliche Funktionen überarbeitet, wie aus dem Changelog im Google Play-Store hervorgeht: Während eines Videoanrufs könnt Ihr nun in einen Bild-im-Bild-Modus wechseln. Das Fenster mit Eurem Gesprächspartner wird minimiert, sodass Ihr das Gespräch weiterführen könnt und gleichzeitig durch Euer Smartphone navigiert. Scrollt beispielsweise nebenbei durch alte Nachrichten. Die Neuerung ist aktuell nur unter Android Oreo verfügbar.

Nur Text: Neue Statusmeldungen

Für alle Android-Versionen erweiterte WhatsApp das Status-Feature um eine zusätzliche Funktion. Wie bereits in der Beta-Version veröffentlicht, könnt Ihr nun auch reine Textnachrichten als Status verwenden. Euch stehen erweiterte Möglichkeiten zur Formatierung und der Wahl der Hintergrundfarbe zur Verfügung. Zudem dürft Ihr Links in Eure Statusmeldungen einfügen, deren Ziel in einem Vorschaufenster angezeigt wird.

Um das Feature auszuprobieren, öffnet Ihr WhatsApp und tippt oben auf den "Status"-Reiter. Über dem kleinen Kamerasymbol in der rechten Ecke, über das Ihr bisher Eure Meldung ausgewählt habt, taucht ein Buntstift auf. Dahinter versteckt sich eine Bearbeitungsebene. Ihr werdet aufgefordert, Euren Status einzugeben. Links unten gibt es drei allgemeine Anpassungsmöglichkeiten: Fügt Emojis ein, ändert die Schriftart und tauscht die Hintergrundfarbe.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Das Google Pixel 4 per Finger­schnip­pen steu­ern – dank Radar-Funk­tion
Lars Wertgen
Im Vergleich zum Pixel 3XL (Foto) hat das Google Pixel 4 keine Notch
Google bleibt sich auch beim Pixel 4 treu und setzt ein klassischen Design. Das Innenleben ist dafür umso spannender. Gibt es ein Radar-Feature?
Pixel 4: Verab­schie­det Google sich endlich vom klei­nen Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Das Google Pixel 4 XL hat seinem Vorgänger (Bild) offenbar nicht nur eine bessere Kamera voraus
Das Google Pixel 4 bietet angeblich einen größeren Arbeitsspeicher als sein Vorgänger. Auch zum Display gibt es neue Erkenntnisse.