Android Pie lässt euch Mobile-Games per Xbox-One-Controller spielen

Aktuelle Controller wie der der Xbox One X nutzen Bluetooth und lassen sich mit Smartphones koppeln
Aktuelle Controller wie der der Xbox One X nutzen Bluetooth und lassen sich mit Smartphones koppeln(© 2018 CURVED)

Wer eine Xbox One und einen passenden Bluetooth-Controller besitzt, könnte bereits auf die Idee gekommen sein, ihn mit seinem Android-Smartphone zu verwenden. Das Ergebnis dürfte jedoch nicht sehr befriedend gewesen sein. Mit Android Pie sollte das Vorhaben allerdings umzusetzen sein.

Das Problem bei der Verwendung aktueller Xbox One-Controller mit Android-Smartphones stellt nicht, wie vielleicht anzunehmen ist, die Verbindung zwischen den Geräten dar. Eigentlich lassen sie sich recht einfach miteinander koppeln. Google hat bis einschließlich Android Oreo jedoch nicht dafür gesorgt, dass Eingaben mit dem Zubehör korrekt an Spiele weitergeleitet werden. Mit Android Pie soll sich das laut XDA Developers aber ändern.

Nicht mit allen Xbox-One-Controllern

Schon 2016 teilten demnach einige Nutzer Google mittels eines Fehlerberichtes mit, dass die Zuweisung der Buttons auf dem Xbox-One-Controller unter Android nicht erwartungsgemäß funktioniere. Zwei Jahre später hat ein Google-Entwickler die Aufgabe nun als "Erledigt" markiert und mit "Der Fehler sollte in P korrigiert sein" kommentiert. Wer Android 9 Pie also auf seinem Smartphone hat, sollte einen per Bluetooth gekoppelten Xbox-One-Controller nun ohne Schwierigkeiten zur Steuerung kompatibler Spiele verwenden können.

Wie XDA Developers noch anmerkt, funktioniert das Vorgehen auch mit einem Smartphone mit Android Pie nur, wenn euer Controller auch wirklich Bluetooth unterstützt. Ältere Xbox-One-Controller setzen zum Teil noch auf einen von Microsoft entwickelten Funkstandard, der nicht von Smartphones unterstützt wird. Im Support-Bereich der Xbox zeigt der Hersteller, wie ihr solche  Controller erkennen könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: So schnell muss euer Inter­net für Spiele-Stre­a­ming sein
Francis Lido
Google Stadia: Der offizielle Controller ist Voraussetzung für das Spielen über Chromecast
Welche Internet-Geschwindigkeit benötigt ihr für Google Stadia? Der Chef des Spiele-Streaming-Dienstes hat es verraten.
Android: Google fragt euch bald, welchen Brow­ser ihr nutzen möch­tet
Sascha Adermann
Künftig sollen Android-Nutzer den standardmäßigen Internet-Browser frei wählen können
Google kündigt Änderungen am Betriebssystem Android an. Nutzer können Browser und Suchmaschine bald frei wählen. "Schuld" ist die EU-Kommission.
Stadia: Google will eigene exklu­sive Spiele heraus­brin­gen
Lars Wertgen
Google-Stadia
Google sieht Stadia nicht nur als Plattform für Spiele anderer Entwickler. Es soll auch exklusive Titel geben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.