Android Q Beta 5: Diese Neuerungen bringt die Testversion mit

Android Q vebessert in der neuen Beta besonders die Wischgesten
Android Q vebessert in der neuen Beta besonders die Wischgesten(© 2019 CURVED)

Mittlerweile hat Google die fünfte Beta von Android Q für Pixel-Smartphones veröffentlicht. Viele Neuerungen erwarten euch wohl nicht, dafür aber ein paar wichtige Verbesserungen, die euch die Navigation erleichtern.

Android Q führt neue Wischgesten für die Navigation ein. Der "Zurück"-Button wird etwa durch eine Geste ersetzt, bei der ihr vom linken oder rechten Bildschirmrand aus zur Mitte hin wischt. Das Problem dabei: In einigen Apps öffnet ihr auf diese Weise auch Menüs. Und nichts ist ärgerlicher, als wenn euer Smartphone einen Schritt zurückspringt, anstatt die gewünschten Optionen anzuzeigen. Das Problem löst Google in der Beta 5, wie Android Authority berichtet. Wenn ihr ein Seitenmenü erreichen wollt, müsst ihr euren Finger kurz auf den Rand halten und dann erst wischen.

Google Assistant in der Ecke

Zudem erwartet euch eine neue Möglichkeit, den Google Assistant zu aktivieren. Dafür müsst ihr in der Android Q Beta 5 lediglich von einer der unteren Display-Ecken aus nach oben wischen. Das Feature stand offenbar schon einigen von euch in der Beta 4 zur Verfügung. Nun hat Google es für alle Nutzer der Testversion freigeschaltet.

Auf die neuen Funktionen soll euch das Google-Betriebssystem von selbst hinweisen. Das dürfte gerade dann praktisch sein, wenn ihr von anderen Smartphones auf ein Google Pixel mit Android Q umsteigt. Samsung und OnePlus bieten beispielsweise ihre ganz eigenen Wischgesten zur Navigation an. Und die funktionieren größtenteils anders als die aus der Google-Testversion. Für Wechsler braucht es also vermutlich eine Umgewöhnungsphase, ehe die neuen Gesten intuitiv genutzt werden können.

Launcher-Problem erst mit Beta 6 Geschichte

Zudem gibt es schon einen Ausblick darauf, welches Problem sich Google mit Android Q Beta 6 annimmt. Bislang sorgen die Wischgesten zur Navigation noch für Probleme, wenn ihr sie in Kombination mit einem Launcher eines Drittanbieters verwendet. Nach dem nächsten Update der Testversion soll euer Smartphone automatisch zu den drei On-Screen-Navigationstasten zurückwechseln, sobald ihr einen anderen Launcher wählt.

Das klingt allerdings mehr nach einem Workaround als nach einer Lösung. Bis zur Veröffentlichung des finalen Updates auf Android Q ist aber noch Zeit für weitere Optimierungen. Für welche Smartphones die Aktualisierung kommt, könnt ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Neues Google Maps-Feature: Wo ist die nächste Toilette?
Viktoria Vokrri
Neues Google-Maps-Feature zeigt euch, wo die nächste Toilette ist.
Dieses Google-Maps-Feature hilft, wenn es mal wirklich sein muss – und zeigt euch öffentliche Toiletten in der Nähe an.
Mit Handy bezah­len: So funk­tio­niert Mobile Payment
Tobias Birzer
Mit dem Handy zu bezahlen ist kein Hexenwerk.
Mit Handy bezahlen ist kein Hexenwerk, auch wenn es vielleicht etwas ungewohnt aussieht. Wir verraten, wie das geht.
Google Trans­late Update verbes­sert Kamera-Echt­zeit­über­set­zung
Martin Haase
Der Google Übersetzer bekommt ein starkes Update!
Das aktuelle Google Translate Update wertet die Übersetzer-App ordentlich auf – ganz besonders die Kamera-Echtzeitübersetzung.