Android-Smartphones verheimlichen verpasste Sicherheitsupdates

Das Google Pixel 2 XL hat offenbar alle Sicherheitsupdates erhalten
Das Google Pixel 2 XL hat offenbar alle Sicherheitsupdates erhalten(© 2017 CURVED)

Es dauert nicht nur zum Teil unheimlich lange, bis Googles aktuelles Betriebssystem auf den Smartphones verteilt ist, die Hersteller von Android-Geräten nehmen es offenbar auch nicht so genau, wenn es um Sicherheitsupdates geht.

Auf vielen Geräten gibt es offenbar eklatante Update-Lücken, obwohl das Smartphone anzeigt, auf dem neuesten Stand zu sein. Zu dieser Erkenntnis kommt das Berliner IT-Sicherheitsunternehmens Security Research Labs (SRL), berichtet Wired. Auf einigen – angeblich aktuellen – Smartphones fehlte ein Dutzend an Sicherheitsupdates. SRL überprüfte in den vergangenen beiden Jahren die Firmware von insgesamt 1200 Geräten, darunter Smartphones von Google, Samsung, HTC und Motorola. Die IT-Experten schauten offenbar, ob die Modelle tatsächlich über die aktuellsten Sicherheitspatches verfügen oder dies nur vorgegeben haben.

Einige arbeiten sorgfältig, andere schummeln

Positiv: Auf einigen Geräten, darunter das Google Pixel 2, wurden alle kritischen und schwerwiegende Sicherheitslücken anscheinend gestopft und bei Sony und Samsung fehlte den Experten zufolge durchschnittlich höchstens nur ein Update. Bei den Herstellern Xiaomi, OnePlus und Nokia waren es im Schnitt offenbar schon bis zu drei Patches. HTC, Huawei, LG und Motorola ließen wohl sogar drei bis vier Aktualisierungen aus und bei TCL und ZTE waren es vier oder mehr.

Häufig würden die großen Firmen einen Patch "aus Versehen" vergessen, glauben die Experten. Allerdings gibt es auch extreme Ausreißer: So zeigte sich Samsung bei dem J5 (2016) ehrlich, welche Patches installiert waren und welche fehlten. Ganz anders sieht es offenbar bei dem Galaxy J3 (2016) aus. Dieses Smartphone gibt wohl an, auf dem aktuellsten Stand zu sein – obwohl 12 Sicherheitsupdates fehlen.

Die Berliner IT-Experten stellen euch im Play Store die App SnoopSnitch bereit, die euch unter anderem zeigt, ob euch Patches fehlen, die euer Smartphone eigentlich längst hätte installieren müssen. Falls ihr das ausprobieren wollt, könnt ihr uns in den Kommentaren gerne euer Smartphone-Modell und die Anzahl an fehlenden Sicherheitsupdates nennen.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.