Android: So erleichtert euch Google die Verbindung mit Bluetooth-Kopfhörern

Die Pixel Buds unterstützen Fast Pair bereits
Die Pixel Buds unterstützen Fast Pair bereits(© 2017 CURVED)

2017 hat Google "Fast Pair" vorgestellt – ein Feature, das die Kopplung von Bluetooth-Zubehör mit Android-Smartphones und -Tablets vereinfacht. Ein Update erweitert die Funktion nun: Künftig koppelt Fast Pair Kopfhörer und Co. mit allen Android-Geräten, auf denen ihr mit demselben Google-Account angemeldet seid.

Google schreibt in seinem Blog für Android-Entwickler: "Heute machen wir es einfacher, Fast-Pair-kompatibles Zubehör mit Geräten zu verbinden, die im selben Google-Account hinterlegt sind. Fast Pair wird Zubehör mit den aktuellen und zukünftigen Android-Smartphones (ab Android 6.0) verbinden, und 2019 fügen wir die Unterstützung von Chromebooks hinzu." Auch wenn der Suchmaschinenriese es nicht explizit erwähnt: Die beschriebene synchronisierte Kopplung sollte auch mit Tablets funktionieren.

Künftig mehr Fast-Pair-Kopfhörer?

Allerdings unterstützen aktuell viele Bluetooth-Geräte Fast Pair gar nicht. Die bekanntesten Kopfhörer mit Support sind die Pixel Puds von Google, die Jaybird Tarah und die Bose QuietComfort 35 II. Dem Blog-Beitrag zufolge arbeitet Google aktuell mit "führenden Bluetooth-Audio-Unternehmen wie der Airoha Technology Corporation, BES und Qualcomm" zusammen. Ziel sei es, die Fast-Pair-Unterstützung nativ in Software-Entwicklerkits (SDK) zu integrieren. Diese Kits sollen es Herstellern von Bluetooth-Kopfhörern erleichtern, ihre Produkte Fast-Pair-kompatibel zu machen.

Das Feature an sich funktioniert in der Praxis aktuell folgendermaßen: Ihr schaltet euer kompatibles Bluetooth-Zubehör ein und versetzt es in den Pairing-Modus. Android erkennt das Gerät und bezieht von Severn Produktname-, -bild und eine gegebenenfalls vorhandene Companion-App. Anschließend bietet Android euch in einer Mitteilung an, das Bluetooth-Gerät mit eurem Smartphone zu koppeln. Stimmt ihr zu, erfolgt die Verbindung und ihr erhaltet einen Link zum Download der Companion-App.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps ist jetzt ein Corona-Radar
Christoph Lübben
Google Maps navigiert euch nun auch durch das Corona-Infektionsgeschehen
Google Maps weiß nun, wie es um die Corona-Infektionen auf der Welt steht. Was der angezeigte Wert bedeutet, erfahrt ihr hier.
Schade, Huawei: Der größte Smart­phone-Herstel­ler der Welt ist ...
Francis Lido
Huawei auf Platz 1: Offenbar nur eine Momentaufnahme
Die aktuellen Verkaufszahlen sind da: Wer ist der größte Smartphone-Hersteller der Welt?
Samsung Smart­pho­nes im Über­blick: Vom Galaxy Note 20 Ultra bis zum A21S
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Note 20 ist dank seines S Pen eines der ganz besonderen Geräte in Samsungs Lineup
Samsung hat wirklich viele Smartphones im Angebot. Wie zeigen euch, was beispielsweise das Galaxy Note 20 Ultra abhebt und was die anderen können.