Android-Statistik zeigt: Marshmallow verbreitet sich ungewöhnlich langsam

Peinlich !40
Bisher ist Android Marshmallow auf vergleichsweise wenigen Geräten angekommen
Bisher ist Android Marshmallow auf vergleichsweise wenigen Geräten angekommen(© 2015 Android, CURVED Montage)

Android Marshmallow ist im Oktober 2015 für die ersten Nexus-Geräte erschienen und seitdem steigt die Verbreitung des Betriebssystems eher langsam an. PhoneArena hat sich Googles Statistiken zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen in den vergangenen Jahren genauer angesehen und festgestellt: Android Marshmallow liegt im Vergleich weit zurück.

Erst kürzlich haben wir über die aktuellen Daten zur Verbreitung der unterschiedlichen Android-Versionen berichtet. Nach diesem Stand vom 11. Juli befindet sich Android Marshmallow auf gerade einmal 13,3 Prozent aller Smartphones und Tablets, die sich mit der aktuellen Version der Play Store-App innerhalb der letzten sieben Tage mit dem Google Play Store verbunden haben.

Android Nougat naht bereits

Wie ältere Statistiken zeigen, hatten vorangegangene Android-Versionen neun Monate nach ihrem Release weitaus mehr Geräte erreicht. Android Jelly Bean umfasst die Versionen 4.1 bis einschließlich 4.3 und war nach neun Monaten auf ganzen 25 Prozent der Geräte installiert. Danach kam Android 4.4 KitKat, das immerhin 20,9 Prozent erreichte. Android Lollipop erschien im Herbst 2014 und schaffte es in den ersten neun Monaten auf 23,5 Prozent. Mit einer Verbreitung auf nur 13,3 Prozent der Geräte liegt Marshmallow also wirklich weit dahinter.

Es ist fraglich, wie sich die Verbreitung von Android Marshmallow weiterentwickeln wird. Google arbeitet bereits fleißig an Android Nougat und könnte das nächste Betriebssystem schon im Spätsommer veröffentlichen. Danach erscheinende High-End-Geräte würden dann vermutlich bereits mit diesem System erscheinen und Marshmallow ganz auslassen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !5Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.