Android TV: Google schaltet Play Store für Apps frei

Her damit !8
Apps bevorzugt: Google bittet Entwickler um Android-TV-Unterstützung
Apps bevorzugt: Google bittet Entwickler um Android-TV-Unterstützung(© 2014 Google)

Google startet die nächste Phase von Android TV und ermöglicht es Entwicklern ab sofort, Apps für Android TV im Play Store zu veröffentlichen. Mit dem anstehenden Launch des Nexus-Players sei nun laut Android Developers Blog die passende Zeit, um Apps für die Plattform zu entwickeln, die ein ganz neues Publikum erreichen sollen.

Google ruft die Entwickler dazu auf, Ihre Apps für Android TV in den Play Store zu stellen. Wer eine gute App oder ein tolles Game habe, könne die jeweilige Anwendung via Google Play und Android TV direkt ins Wohnzimmer der Nutzer bringen. Wie Land of Droid berichtet, bleibt noch abzuwarten, wie erfolgreich oder erfolglos Android TV und der Nexus-Player sein werden. Google selbst scheint zumindest zuversichtlich bezüglich des Projekts. Es sei auf jeden Fall der richtige Weg, Entwicklern das Veröffentlichen von Apps im Play Store zu ermöglichen. Ohne Entwickler-Unterstützung sei Android TV kaum zu realisieren.

Android TV setzt auf vielseitiges Medien-Angebot

Äußerlich ähnelt der Nexus-Player zwar Amazons Fire TV, doch hat er inhaltlich theoretisch mehr zu bieten: Mit Android TV lassen sich nämlich neben Googles eigenen Medien-Angeboten wie Play Movies oder YouTube auch Netflix-Inhalte und je nach regionaler Verfügbarkeit auch Inhalte diverser weiterer Anbieter wiedergeben.

Der Nexus-Player soll in den USA ab dem 17. November im Play Store vorbestellbar sein. Über eine Verfügbarkeit hierzulande ist bisher noch nichts bekannt. Der entsprechende Eintrag im hiesigen Play Store sagt aktuell noch, dass der Nexus Player in Deutschland nicht verfügbar ist.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.
HTC U11 Plus: Display-Ecken sollen abge­run­det sein
Michael Keller
Das Design des HTC U11 Plus ist dem des U11 sehr ähnlich
Der Bildschirm des HTC U11 Plus verfügt offenbar über abgerundete Ecken. Das legen zumindest geleakte Bilder des Smartphones nahe.