Android und iOS haben die Konkurrenz vom Markt verdrängt

Android und iOS bilden ein Duopol
Android und iOS bilden ein Duopol(© 2015 CURVED)

Wer sich für ein neues Smartphone interessiert, hat bei der Wahl des Betriebssystems nur noch zwei Optionen: iOS oder Android. Alle anderen Systeme sind so weit vom Markt verschwunden, dass ihre Anteile statistisch gesehen bei 0 Prozent liegen, teilt das Marktforschungsunternehmen Gartner mit.

Im ersten Quartal 2018 wurden Smartphones mit einem der Betriebssysteme Symbian, Blackberry OS, Windows Mobile und anderen Exoten zusammen nur 131.100 Mal verkauft, im Vorjahr waren es im selben Zeitraum immerhin noch 607.300 Exemplare. Damals lag der Marktanteil bereits bei verschwindend geringen 0,2 Prozent.

Android regiert

Im Smartphone-Geschäft gibt es auf dieser Ebene also offiziell ein Duopol, welches wiederum von Android dominiert wird. Etwa 86 Prozent aller Geräte laufen mit Googles Betriebssystem. Die restlichen gut 14 Prozent entfallen auf Apple und dessen iOS. Der große Unterschied begründet sich natürlich damit, dass iOS exklusiv auf iPhone- und iPad-Modellen läuft, während nahezu alle anderen Hersteller auf Android vertrauen.

Insgesamt setzten die Hersteller in den ersten Monaten von 2018 mehr als 383,5 Millionen Smartphones ab, was ein kleines Wachstum (1,32 Prozent) bedeutet. Das Wachstum stagniert nahezu, weil China, der weltweit größte Markt für Smartphones, angeblich schwächelt. Anshul Gupta, Research Director bei Gartner, erklärt: "Die Nachfrage nach Premium- und High-End-Smartphones leidet, da die Vorteile der Upgrades häufig marginal sind." Die Modelle der Einstiegs- und der Mittelklasse würden immer besser und entsprechend steige die Nachfrage nach Geräten für wenig Geld.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 (Pro) feiert Markt­start – und ist bereits ausver­kauft?
Christoph Lübben
Her damit24Das iPhone 12 ist ab sofort im Handel erhältlich – oder doch nicht?
Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind in den Verkauf gestartet. Wie es um die Lieferzeiten steht, haben wir uns genauer angesehen.
iPhone als Klopa­pier-Radar: Das wohl kurio­seste Corona-Widget?
CURVED Redaktion
Smart9Wird das Toilettenpapier knapp, kann euer iPhone neue Rollen aufspüren
Die Geschäfte in eurer Nähe haben kein Klopapier mehr? Ein findiges iPhone-Widget hilft euch, die Lagerbestände in der Umgebung zu checken.
Apple Pay einrich­ten: Auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac
Francis Lido
UPDATEHer damit9Nach der Einrichtung von Apple Pay könnt ihr mit eurem iPhone beispielsweise in manchen Cafés bezahlen
Ihr wollt wissen, wie sich Apple Pay einrichten lässt? Wir erklären euch, was auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac funktioniert.