Android versucht sich an Apples AirPlay

Kabelloser Datenaustausch ist mit Apples Streaming-Funktion AirPlay äußerst komfortabel. Doch wenn andere Geräte wie Android dazu kommen und AirPlay ebenfalls nutzen wollen, sieht es mau aus. In Googles Play lassen sich jedoch brauchbare Alternativen finden, die wir euch vorstellen wollen.

Quelle: www.apple.com

Was macht AirPlay von Apple?

Mit AirPlay hat Apple eines der zuverlässigsten Daten-Streaming-Dienste geschaffen, welches im eigenen Ökosystem sehr gut funktioniert. AirPlay ist verfügbar für das iPhone, iPad, iPod touch sowie den Macs. Mit AirPlay lassen sich Inhalte, Musik und Daten kabellos auf Hifi-Anlagen, TV und Drucker übertragen. Die beliebteste Anwendung ist dabei wohl das Streamen von Musik von einem Apple-Gerät auf eine beliebige Hifi-Anlage in verschiedenen Räumen. Um AirPlay auch empfangen zu können, benötigt man entweder eine von Apple lizensierte Musik-Anlage oder den Apple AirPort Express bzw. das Apple TV. Wer unterschiedliche Apple-Produkte nutzt, wird keine vergleichbare und so einfach funktionierende Lösung auf dem Markt finden.

Ich persönliche nutze AirPlay jeden Tag und bin sehr zufrieden damit. Sobald ich jedoch ein Android-Geräte verwende, gibt es keine wirklich adäquate Möglichkeit im Apple-Ökosystem auf die Airport oder das Apple TV Daten zu übertragen. Grundlegend ist das auch nicht gewollt, aber mittlerweile gibt es Lösungen, um das auch für Android-Geräte möglich zu machen. Brauchbare Apps dafür gibt es im Google Play aber trotzdem.

4 brauchbare AirPlay Lösungen für Android-Geräte 

Honey-Player

Wer Airfoil den für Mac kennt, wird auch beim Honey-Player für Android auf seine Kosten kommen. Einfach über die App die jeweilige AirPort-Express-Station auswählen und die Musik wird vom Android-Gerät direkt gestreamt. Kein iTunes oder Mac muss dazwischen geschalten werden. Die Lösung schein elegant zu sein, jedoch kann die Verbindung gelegentlich abbrechen oder Musik-Inhalte werden doppelt ausgegeben. Für relativ teure 3,49 € bekommt man eine nur halbwegs Apple adäquate Lösung und muss dann auch noch auf Funktionen wie Synchronisation zu PCs und Macs verzichten sowie die Übertragung von Inhalten an das Apple TV.

 

  • Betriebssystem: Kommt auf das Android-Gerät an
  • Preis: 3,49 €
  • Link: Google Play
  • Persönliches Rating: ?????

AppleTV AirPlay Media Player

Die App mit dem sperrigen Namen AppleTV AirPlay Media Player lässt Daten und Inhalte von einem Android-Gerät relativ stabil zu einem Apple TV übertragen. Diese App ist zwar kostenlos, für die Anwendung muss jedoch vorab ein Account eingerichtet werden - man bezahlt mit seinen Daten. Einmal eingerichtet, erkennt die App das vorhandene Apple TV im Netzwerk und kann unter Devices hinzugefügt werden. Fortan agiert die App wie ein Server, der die Daten überträgt und Apple TV wird in der App als Player angezeigt. Nun können Podcasts durchsucht, Webradio gestreamt, Facebook-Inhalte, Flickr-Medien, Bilder von Picasa und auch YouTube-Videos wiedergeben werden. Lokale Android-Inhalte wie Fotos, Musik und Videos werden natürlich auch übertragen. Die Lösung funktioniert, jedoch auch hier nicht reibungslos und umfangreich. Eine Verbindung zu Apples Airport-Express besteht nicht.

  • Betriebssystem: 2.1 oder neuer
  • Preis: kostenlos
  • Link: Google Play
  • Persönliches Rating: ?????

iPlayAudio

Wer ein altes Android unbenutzt zu Hause rumzuliegen hat, der sollte sich unbedingt diese App holen. Mit iPlayAudio verwandelt ihr euer altes Android-Gerät in ein AirPlay Empfänger und könnt dieses an jede beliebe Hifi-Anlage anschließen. Mit 1,59 € kostet diese App zwar etwas, aber im Vergleich zur Apples Airport Express (99 €), ist diese Lösung eine relativ günstige Alternative. Einen Drucker könnt ihr damit jedoch nicht anschließen oder gar Video-Inhalte auf einen TV übertragen. Auch hier kann es zu Verbindungsproblemen kommen.

  • Betriebssystem: 2.2 oder neuer
  • Preis: 1,59 €
  • Link: Google Play
  • Persönliches Rating: ?????

Twonky Beam

Ein weitere kostenlose App ist Twonky Beam. Diese lässt Inhalte von einem Android-Gerät direkt zum Apple TV und zu Hifi-Anlagen bzw. PCs übertragen, die AirPlay nutzen können. Die App ist relativ einfach einzurichten und fortwährend zu benutzen. Da Twonky Beam den internationalen Übertragungsstandard DLNA nutzt, können auch fast alle anderen Geräte im Wifi-Netzwerk damit bedient werden, die nicht Apples AirPlay verwenden. Zusätzlich bietet die App auch integrierte Kanäle (YouTube, Vimeo etc.) an, die einfach per Knopfdruck auf den TV übertragen werden können. Die App ist mit seinen Funktionen die umfangreichste und die wohl derzeit auch beste Lösung, um in Apples Streaming-Ökosystem AirPlay mit Android-Geräten einzudringen. Aber auch diese App kann es nicht mit dem Komfort von Apples Streaming-Lösung aufnehmen. Ausprobieren sollten man sie aber auf jeden Fall!

  • Betriebssystem: 2.2 oder neuer
  • Preis: kostenlos
  • Link: Google Play
  • Persönliches Rating: ?????

Fazit

Ersetzbare Komplettlösungen für Android-Geräte im Apple-AirPlay-Ökosystem gibt es zwar nicht, aber teilweise können einzelne Funktionen schon sehr gut genutzt werden. Auch wenn Twonky Beam das Rennen in diesem Vergleich gewonnen hat, kommt es auch hier teilweise zu Verbindungsproblemen. Wer eine rundum komfortable und einfache Streaming-Lösung nicht nur für Musik sucht, sollte vollständig auf Apples Geräteportfolio und Software umstellen. Mit AirPlay können sogar Backups automatisch über das W-LAN durchgeführt werden - in Zukunft wird sicherlich noch mehr kommen.