Android Wear-Bug verhindert Installation gekaufter Apps

Kaum sind die ersten Android-Wear-Apps im Play Store, schon wird das erste größere Problem bekannt: Ein Bug verhindert offenbar, dass gekaufte Apps auch tatsächlich installiert werden können.

Viele Nutzer von LGs G Watch und der Gear Live von Samsung berichten laut Android Police, dass es derzeit massive Probleme mit der Installation von im Play Store gekauften Apps für Android Wear gebe. Der Bug tritt allerdings nur bei kostenpflichtigen Anwendungen auf. Im Play Store ist das derzeit zwar noch eine Minderheit, doch dass gerade Apps nicht funktionieren, für die Ihre Käufer bereits Geld bezahlt haben, erzeugt bei diesen selbstverständlich eine besonders negative Stimmung.

Potenzielle Fehlerquelle Google-Chiffrierung

Der Fehler liegt allerdings nicht bei den Gadgets selber, sondern anscheinend bei Googles Verschlüsselungsmethode für die Apps im Play Store. Die Chiffrierung soll eigentlich das Raubkopieren von Apps verhindern, sorgt nun allerdings bei der Übertragung auf Android Wear-Geräte für Probleme.

Mit dem Verkaufsstart von Android Wear-Geräten wie LGs G Watch und Samsungs Gear Live ruft dieser Bug bei allen App-Entwicklern natürlich Sorgenfalten hervor. Als Notlösung können sie ihre Apps zwar zunächst einmal kostenlos anbieten und dann möglicherweise über In-App-Käufe finanzieren. Google dürfte dennoch mit Hochdruck an einer Lösung dieses ärgerlichen Fehlers arbeiten.

Update vom 9. Juli 2014, 17:22 Uhr: Wie Androidcentral erfuhr, hat Google mittlerweile einen Workaround herausgebracht, mit dem App-Entwickler vorerst das Problem bei der Installation auf Wearables aushebeln können. Während dies vorerst nur eine Notlösung darstellt, arbeitet Google weiter an einem langfristigen Fix, um den Fehler zu beheben, bevor die Menge an Android Wear-Apps im Play Store explodiert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: so soll die Kompo­nente für kabel­lo­ses Laden ausse­hen
Geleakte schematische Zeichnungen zeigen das iPhone 8 mit einem Modul zum kabellosen Aufladen
Auf Bildern soll ein Bauteil zum kabellosen Aufladen des iPhone 8 zu sehen sein. Womöglich handelt es sich um das Modul einer Ladestation von Apple.
Amazon über­trägt Fußball Bundes­liga ab sofort live per Audio-Stream
Während des Audio-Streams zeigt Euch Amazon Music Daten zum Fußballspiel an
Im Audio-Stream wird gekickt: Amazon bietet Euch ab sofort die Möglichkeit, Fußballspiele der Bundesliga über die Music-App live anzuhören.
Huawei Mate 10: Herstel­ler will sich mit dem iPhone 8 anle­gen
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen
Konkurrenz für Apple: Das Huawei Mate 10 soll in vielen Punkten besser als das iPhone 8 sein. Zumindest behauptet das ein CEO von Huawei.