Android Wear: Updates versprechen individuelle Designs

LG G Watch R
LG G Watch R(© 2014 CURVED)

Geht Euch das Aussehen Eures Wearables auf den Zeiger? Dann gibt’s jetzt gute Nachrichten: Wie auf dem offiziellen Android-Blog zu lesen ist, werden Euch bald einige Updates für Android Wear-Smartwatches an die Hand gegeben. Unter anderem ermöglicht Euch Google dadurch, aktiv ins Design einzugreifen.

Es ist bekannt, dass Google den Smartwatches mit Android Wear direkt Updates zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund der vielen neuen Wearables und der möglichen Präsentation der iWatch am 9. September als Konkurrenten haben die Entwickler nun zwei Aktualisierungen der Firmware angekündigt, die in den kommenden Wochen nach und nach ausgerollt werden sollen. Diese sollen die Smartwatches um einige nützliche Features bereichern, dazu zählen ein Offline-Audiospieler, der ohne Smartphone-Anbindung auskommt und Signale per Bluetooth überträgt, und die GPS-Unterstützung für Geräte mit entsprechender Hardware. Noch schöner: Die Oberflächen Eurer Wearables werden individualisierbar sein.

Unsere Smartwatches sollen schöner werden

Klar, so eine Smartwatch ist irgendwo auch ein Schmuckobjekt. Wie schön wäre es, wenn sich auch die Mini-Bildschirme nach eigenen Vorstellungen einrichten ließen? Für Eure Android Wear gibt es deshalb schon bald die ersten Faceliftings. Weitere Updates lassen euch die Wahl, welche Informationen auf dem Bildschirm Priorität haben sollen, wie beispielsweise Kalender- oder Fitness-Daten. Damit das auch geordnet über die Bühne geht, arbeitet Google mit den verschiedenen Herstellern der Wearables zusammen – so dürften die Updates schon bald etwa für die Moto 360, die Asus ZenWatch, die LG G Watch R oder auch die Sony SmartWatch 3 zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !150Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.
Nokia 9: Bench­mark gibt Hinweise auf Ausstat­tung
Das Nokia 9 könnte ähnlich wie in diesem Konzept aussehen
Präsentiert HMD Global schon bald ein Flaggschiff? Das Nokia 9 soll nun in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht sein – mit Top-Chipsatz und viel RAM.
Galaxy S8 Active: Outdoor-Modell kommt ohne Edge-Display
So soll das kommende Galaxy S8 Active aussehen
Das Galaxy S8 Active zeigt sich: Das Modell kommt mit einem flachen Bildschirm daher und besitzt offenbar ein robustes Gehäuse.