Android: Weltweiter Anteil steigt auf satte 85 Prozent

Smartphones mit Android sind weltweit so stark verbreitet wie nie zuvor
Smartphones mit Android sind weltweit so stark verbreitet wie nie zuvor(© 2014 CURVED)

Ist Android auf dem Weg zum absoluten Monopol? Das Betriebssystem für Smartphones scheint derzeit uneinholbar: Laut einer neuen Branchenstudie beträgt der Anteil am Weltmarkt für Mobiltelefone im zweiten Quartal des Jahres 2014 ganze 85 Prozent.

Die direkte Konkurrenz in Form von iOS, Windows Phone und Blackberry OS ist demnach weit abgeschlagen, berichtet AndroidAuthority unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters. Apples Anteil am Weltmarkt für Smartphones ist von 13,4 auf 11,9 Prozent gesunken, der Anteil von Microsoft mit seinen Windows Phones von 3,8 auf 2,7 Prozent, berichtet Die Welt. Blackberry rangiert demnach bei mageren 0,6 Prozent.

Vormachtstellung im Visier der Behörden

Offenbar interessiert sich auch die zuständige Marktaufsicht in Europa mittlerweile für den bahnbrechenden Erfolg von Googles Betriebssystem: So sollte bereits eine Untersuchung in Gang gebracht werden, für die allerdings die Voraussetzungen nicht erfüllt wurden: Google hat mit Android-Smartphones derzeit in Europa einen Marktanteil von 73 Prozent – für die Untersuchung wären 80 Prozent notwendig gewesen.

Offenbar ist es den Behörden in Europa auch nicht so wichtig, wie viele Smartphones mit Android unterwegs sind. Im Fokus stehen demnach eher die Geschäftspraktiken von Google: So wird beispielsweise kritisiert, dass Google die Produzenten von Android-Smartphones zwingt, bestimmte Apps ab Werk mitzuliefern, beispielsweise Maps und die Google Suche.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !12Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller15
Her damit !40Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
Android-Grün­der Andy Rubin soll an iPhone-Pixel-Killer arbei­ten
Michael Keller3
Her damit !11Wie das Mi Mix soll das Smartphone von Andy Rubin ein randloses Display besitzen
Kehrt Andy Rubin ins Smartphone-Geschäft zurück? Der Android-Mitbegründer soll ein Smartphone planen, das als Basis einer neuen Plattform dient.