Angetestet: WatchOn - Die TV-App des Samsung Galaxy S4

Dank der integrierten Infrarotschnittstelle ist das Peel Technologies Inc. bereitgestellt wird. Ich habe mir dieses Feature mal im Detail angeschaut und werde nachfolgend von meinen Erfahrungen berichten.

Einrichtung

Zuerst einmal wird man als Anwender gebeten das Land in dem man sich befindet, sowie die jeweilige Postleitzahl festzulegen. Danach kann man den Anbieter, über den man sein TV-Programm bezieht auswählen, sodass eine dazu passende, spezifische TV-Senderliste generiert wird. Nun kommen wir zu dem Punkt an dem das jeweilige TV-Gerät programmiert wird. Zu allererst wählen wir den Hersteller unseres TV-Geräts aus einer Liste, danach wird per Ein- / Ausschaltimpuls getestet ob das Gerät richtig erkannt wurde. Sollte das nicht der Fall sein wird der nächste Infrarot-Code ausprobiert, bis ein funktionierender Code erkannt wurde. Ist der Fernseher erstmal konfiguriert wählt man ggf. noch aus welche Set-Top-Box man zum Programmempfang man verwendet. Der Einrichtungsprozess ist identisch zu dem des TV Gerätes. Zusätzlich kann man übrigens auch einen Namen für den Raum vergeben, sodass beispielsweise Wohn- oder Schlafzimmer getrennt voneinander mit verschiedenen Geräten programmiert werden können.

Bedienung

Nachdem die Anwendung eingerichtet ist landet man in einer Programmübersicht. Ähnlich einer Programmzeitung werden die aktuell laufenden Sendungen in einer Übersicht, mit kleinen Vorschaubildern dargestellt. Durch die Auswahl der jeweiligen Sendung erhält man weitere Informationen zum Inhalt der Sendung. Soll dann aus der Programmübersicht direkt zu einer Sendung gesprungen werden, reicht ein Druck auf den Button "Ansehen". Sofort springt der Receiver zur jeweiligen Sendung, sofern der Sender auch auf dem Standard-Programmplatz hinterlegt ist. Ansonsten muss die Senderliste recht mühselig an die eigene Sortierung der Sender angepasst werden.Auch eine Sortierung nach Genres, persönlichem Geschmack oder eine Freitext-Suche sind möglich, um schneller eine Sendung zu finden.

Natürlich muss man nicht zwingend die vorgegebene Übersicht des TV-Programms nutzen. Wer einfach nur selbst freihand zappen möchte, der kann die Universalfernbedienung über die Taste oben rechts aufrufen und dort den Kanal per Wippe hin- und herschalten oder auch die Lautstärke regulieren. Auch ein Ziffernfeld, Menü- und Aufnahmetasten sind nur einen Wisch über das Display entfernt. In meinem Test funktionierte das schon sehr gut, wenngleich die Reichweite bei mir nur wenige Meter betrug.

Etwas schade ist jedoch, dass die WatchOn App nur wenige Funktionen der echten Fernbedienung imitieren kann. So fehlte zu meinem HD-Recorder beispielsweise die Möglichkeit die Favoriten aufzurufen, und das 4 Wege-Steuerkreuz für viele Sonderfunktionen war auch nicht nutzbar. So bleibt es kein Ersatz für mächtige Universalfernbedienungen wie die Logitech Harmony.