Angry Birds Epic: Player vs. Player für iOS und Android

Angry Birds Epic: Im neuen Player vs. Player-Modus müsst Ihr Euch beweisen
Angry Birds Epic: Im neuen Player vs. Player-Modus müsst Ihr Euch beweisen(© 2014 YouTube.com / Rovio Entertainment)

Rovio hat ein neues Update für seinen kostenlosen Spiele-Hit Angry Birds Epic veröffentlicht. Mit diesem hält ein neuer Player vs. Player-Modus in das rundenbasierte RPG-Abenteuer Einzug, der es Euch erlaubt, mit den aggressiven kleinen Vögelchen gegen Eure Freunde in die Schlacht zu ziehen.

"Spieler gegen Spieler" ist im neuen Modus von Angry Birds Epic gleichbedeutend mit "Vögel gegen Vögel". Die grünen Schweinchen, die bislang in den verschiedenen Ablegern der Reihe den Gegner mimten, dürfen sich daher vermutlich über die Feiertage ein wenig von ihren Strapazen erholen. Ihr startet mit Euren Lieblingsvögeln stattdessen in eine Schlacht gegen andere Spieler und müsst natürlich versuchen, ihn und seine gefiederte Armee zu besiegen. Ein offizieller Trailer zum neuen Update, das übrigens für iOS und Android erhältlich ist, für Angry Birds Epic steht schon bereit.

Nächstes Update kommt noch vor Weihnachten

Damit der Player vs. Player-Modus von Angry Birds Epic auch den Kampfgeist anspornt, haben die Entwickler von Rovio zudem ein Ranglisten-System eingeführt, in dem Ihr je nach Ausgang einer Partie auf- und absteigen könnt. Und wem das alles noch nicht reicht, der darf sich schon auf das nächste Update freuen: Am Sonntag, dem 21. Dezember, wollen die Macher nämlich bereits den nächsten Patch für Angry Birds Epic veröffentlichen, der passend zu den Feiertagen für festliche Stimmung sorgen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo Show: Alexa unter­stützt bald Sicher­heits­ka­me­ras
Amazon Echo Show funktioniert auch als smarter Türspion
Amazons Echo Show kann Kameras mit Alexa ansteuern. Das funktioniert beispielsweise über die smarte Türklingel "Ring".
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.