Angry-Birds-Reihe: eine Milliarde Mal heruntergeladen

Die Spiele der Reihe "Angry Birds" wurden bereits eine Milliarde Mal heruntergeladen. Das meldet der finnische Entwickler "Rovio". Am Mittwoch bedankte sich das Unternehmen bei seinen zahlreichen Fans auf der ganzen Welt.

Erst vor Kurzem vermeldete die Firma einen Jahresumsatz von 2011 in Höhe von 75,4 Millionen Euro sowie einen vorsteuerlichen Gewinn von 48 Millionen Euro. Im Dezember 2009 erschien die erste Folge des beliebten, mobilen Games namens "Angry Birds". Mittlerweile sind einige Nachfolgeversionen vorhanden: Ein Beispiel wäre das zuletzt veröffentlichte "Angry Birds Space".

Dieses hat sich in kürzester Zeit zum Verkaufsschlager entwickelt. Im ersten Monat wurde es mehr als 50 Millionen Mal heruntergeladen - in den ersten drei Tagen alleine zehn Millionen Mal. Pro Monat verbringen geschätzte 200 Millionen Menschen Zeit mit den Spielen der Angry-Birds-Serie.

Simples Spielprinzip

In dem Spiel machen kleine Vögel jagt auf grüne Schweinchen. Aus Angst vor Angriffen verbarrikadieren sich die Schweine hinter Wänden aus verschiedensten Materialien. Der Spieler muss nun probieren, möglichst viele der grünen Tierchen abzuschießen. Dabei hilft ihm eine überdimensionale Schleuder, die mit den Vögelchen beladen wird. Sobald ein Schwein durch einen Vogel getroffen wurde, verschwindet es aus dem aktiven Spielprozess. Umso weniger Versuche benötigt werden, desto höher ist später die Punktezahl.